FW-MH: Kellerbrand – 13 Personen betroffen

Mülheim an der Ruhr (ots) –

Am heutigen Donnerstagmorgen, um 09.05 Uhr wurden beide Löschzüge
der Feuerwehr Mülheim zu einem gemeldeten Kellerbrand zur
Hingbergstraße in Mülheim-Heißen alarmiert. Bei Eintreffen der ersten
Kräfte drang bereits Brandrauch aus den Kellerfenstern sowie aus der
Hauseingangstür. Mehrere Personen machten sich an den Fenstern
bemerkbar und schilderten, dass ihre Wohnungen bereits teilweise
verraucht waren. Drei Personen, die sich durch den verrauchten
Treppenraum ins Freie retten konnten wurden umgehend durch den
Rettungsdienst untersucht. Parallel dazu wurden durch die Feuerwehr
Maßnahmen zur Brandbekämpfung, sowie eine umfangreiche
Menschenrettung eingeleitet. Insgesamt wurden zehn weitere Personen
sowohl über eine Drehleiter als auch mittels Fluchthauben über das
Treppenhaus aus dem Wohngebäude gerettet und durch den Rettungsdienst
untersucht. Eine Person wurde mit Verdacht auf Rauchgasvergiftung in
ein Mülheimer Krankenhaus transportiert.

Die brennenden Einrichtungsgegenstände im Keller des Wohnhauses
konnten durch die Feuerwehr schnell gelöscht werden. Im Anschluss an
die Maßnahmen wurde das Gebäude belüftet und die Wohnungen
kontrolliert, so dass die Bewohner nach Abschluss aller
Einsatzmaßnahmen in ihre Wohnungen zurückkehren konnten. Die Polizei
hat die Brandursachenermittlung aufgenommen.

Für die Dauer der Einsatzmaßnahmen wurde die Hingbergstraße im
Bereich der Einsatzstelle für den Verkehr gesperrt. Die Feuerwehr
Mülheim war mit 30 Einsatzkräften rund zwei Stunden im Einsatz.(MBö)

Rückfragen bitte an:

Feuerwehr Mülheim an der Ruhr
Leitstelle
Telefon: 0208-455 92
E-Mail: feuerwehr-leitstelle@muelheim-ruhr.de
http://www.feuerwehr-muelheim.de

Original-Content von: Feuerwehr Mülheim an der Ruhr, übermittelt durch news aktuell

Homepage: Feuerwehr Mülheim an der Ruhr | Publiziert durch presseportal.de.