IM-MV: Innenministerium genehmigt Haushalt 2019/2020 des Landkreises Nordwestmecklenburg

Schwerin (ots) – Das Ministerium für Inneres und Europa hat über
den Doppelhaushalt 2019/2020 des Landkreises Nordwestmecklenburg
entschieden und diesen ohne Einschränkungen genehmigt. Bereits am 16.
April hatte der Landkreis die Freigabe für das Haushaltsjahr 2019
erhalten, damit die geplanten Straßen- und Schulbauvorhaben in
Angriff genommen werden konnten. Nunmehr gibt Innenminister Lorenz
Caffier auch für das Haushaltsjahr 2020 grünes Licht. „Der vorgelegte
Doppelhaushalt ist solide geplant, nimmt aber auch Rücksicht auf die
Finanzlage der kreisangehörigen Gemeinden“, stellt Innenminister
Lorenz Caffier fest. So setzt der Landkreis in den Haushaltsjahren
2019 und 2020 in Vorjahren erwirtschaftete Überschüsse vollständig
für den Haushaltsausgleich ein, um die Gemeinden nicht stärker zur
Kasse bitten zu müssen. „Ich bin optimistisch, dass die mittelfristig
ausgewiesenen Deckungslücken im Haushalt durch eine verbesserte
Finanzausstattung über das Finanzausgleichsgesetz ab 2020 geschlossen
werden können und sogar Handlungsspielräume für eine Absenkung der
Kreisumlage bestehen werden“, gibt sich der Innenminister
optimistisch. Das Ministerium hat die Aufnahme von
Investitionskrediten in Höhe von 9,4 Mio. EUR (2019) bzw. 16,8 Mio.
EUR (2020) genehmigt, damit der Landkreis die geplanten Baumaßnahmen
finanzieren kann.

Rückfragen bitte an:

Ministerium für Inneres und Europa Mecklenburg-Vorpommern
Pressestelle
Marion Schlender
Telefon: 0385/588-2003
E-Mail: marion.schlender@im.mv-regierung.de
http://www.regierung-mv.de

Original-Content von: Ministerium für Inneres und Europa Mecklenburg-Vorpommern, übermittelt durch news aktuell

Homepage: Ministerium für Inneres und Europa Mecklenburg-Vorpommern | Publiziert durch presseportal.de.