BPOL NRW: Bundespolizei veranstaltet 15. Polizei-Biker-Gottesdienst Gemeinsam lenken und gedenken Bisher über 11.000 Biker und über 66.600,- Euro Spenden für guten Zweck

Vor der Prozessionsfahrt:

Sankt Augustin (ots) –

Am Samstag, dem 1. Juni 2019, haben in Sankt Augustin Hunderte
Motorradfahrerinnen und Motorradfahrer den nunmehr 15.
Polizei-Biker-Gottesdienst der Bundespolizei gefeiert. Die
Bundespolizei konnte damit in Summe über 11.000 Biker aus dem In- und
Ausland für dieses bundesweit einzigartig Event motivieren. Für
verschiedene karitative Zwecke wurden bis heute über 66.600, – Euro
Spenden gesammelt.

Anlässlich des kleinen Jubiläums hat es Petrus mehr als gut
gemeint und den Bikern einen heißen Asphalt serviert. Nachdem der
Polizei-Biker-Gottesdienst in den zurückliegenden Jahren regelmäßig
von Dauerregen begleitet wurde, fand der Polizei-Biker-Gottesdienst
in diesem Jahr bei fast „brütender Hitze“ statt.

710 Biker haben am Samstagnachmittag (01.06.2019) am
internationalen Polizei-Biker-Gottesdienst teilgenommen. Die
Seelsorge der Bundespolizei hatte bereits zum fünfzehnten Mal Biker
aus dem In- und Ausland zum „gemeinsamen lenken und gedenken“
eingeladen. Bei der einzigartigen Veranstaltung der Bundespolizei
haben zivile sowie dienstlich oder privat mit dem Motorrad fahrende
Polizisten gemeinsam der tödlich verunglückten Biker sowie der im
Dienst getöteten Polizeibeamten gedacht.

Wiedermals konnten auch Vertreter aus den unmittelbaren
Nachbarländern begrüßt werden. So waren unter den 710 Teilnehmerinnen
und Teilnehmer zahlreiche mit Polizei- bzw. Dienstkräder aus Belgien,
Frankreich, den Niederlanden sowie von Behörden der Landes- und
Bundespolizei, den Feldjägern der Bundeswehr, dem DRK, den
Johannitern und dem ADAC dabei.

Präsident Andreas Jung nutzte seinen ersten Diensttag als neuer
Behördenleiter der Bundespolizeidirektion Sankt Augustin und begrüßte
neben dem Bürgermeister der Stadt, Klaus Schumacher, die zahlreichen
Repräsentanten und Kradfahrer von Behörden aus dem In- und Ausland.
Nach der Segnung auf der Bundesgrenzschutzstraße ging es aus auf die
11,5 km lange Strecke durch die Sankt Augustin. Dabei wurde die
Prozessionsfahrt durch Polizeidirektor Reimund Gans und dem
Bürgermeister der Stadt Sankt Augustin, Klaus Schumacher, angeführt.

Begleitet wurden die Biker bei ihrer Fahrt durch tausende
begeisterte Anwohnerinnen und Anwohner, die den Bikern entlang der
Prozessionsstrecke zujubelten.

Nach dem „gemeinsamen Lenken“ stand das „gemeinsame Gedenken“ beim
Gottesdienst auf dem Programm. Dieser wurde gemeinsam durch die
beiden Bundespolizeiseelsorger Thomas Gregorius und Stephan Becker
sowie Pfarrvikar Gregor Platte gehalten. Musikalisch umrahmt vom
Bundespolizeiorchester Hannover, fand der Gottesdienst in diesem Jahr
in der Sankt Martinuskirche statt.

Für den Abend haben die „Biker in der Bundespolizei“ (BiB) in ihr
Festzelt im Biker-Camp am Flugplatz Hangelar eingeladen. Dort feiern
hunderte Biker gemeinsam mit Anwohnern und Besuchern mit Musik, Tanz
und einer Tombola. Der Erlös von Spenden und der Tombola kommt in
diesem Jahr dem „Ambulanten Kinder- und Jugendhospizdienst Rhein-Sieg
e.V.“ zu Gute. Bis dato wurden bei den Polizei-Biker-Gottesdiensten
mit den Veranstaltungen im Biker-Camp insgesamt weit über 66.600,-
Euro – für zahlreiche karitative Zwecke in der Region Bonn /
Rhein-Sieg – erzielt.

Die Bundespolizei dankt allen, die zum Erfolg des 15.
Polizei-Biker-Gottesdienstes beigetragen haben. Allen voran der
privaten Fahrergemeinschaft „Biker in der Bundespolizei“ (BIB), ohne
die diese Veranstaltung nicht möglich gewesen wäre. So konnte auch
weit angereisten Bikern eine Teilnahme durch zahlreiche
Übernachtungsmöglichkeiten im Camp überhaupt erst ermöglicht werden.

Ein weiterer Dank gilt der Kirchengemeinde Sankt Martinus
Niederpleis für die Unterstützung des Gottesdienstes sowie der
dortigen Kindertageseinrichtung. Die Elterninitiative versorgte auch
in diesem Jahr die Biker wieder mit Kaffee, Kuchen und Würstchen. Der
Erlös kommt unmittelbar den Kindern zu Gute.

Ein besonderer Dank gilt auch der Stadt Sankt Augustin,
insbesondere der Feuerwehr für die Unterstützung bei der
Verkehrssicherung während der Prozessionsfahrt. Gemeinsam mit der
Schützenbruderschaft Sankt Sebastianus Hangelar haben sie darüber
hinaus für das leibliche Wohl im Biker-Camp gesorgt. Last but not
least geht ein Dank an die Einsatzkräfte des Bundespolizeiaus- und
fortbildungszentrum Swisttal. Zusammen mit der Feuerwehr sorgten die
Einsatzkräfte für die Verkehrssicherheit während der Prozessionsfahrt
und damit für ein „sicheres Lenken und Gedenken“.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeidirektion Sankt Augustin
Jens Flören
Pressesprecher
Telefon: 02241 / 238 – 1444
Mobil: 0173 54 25 845
Fax: 02241 / 238 – 1409
E-Mail: presse.nrw@polizei.bund.de
Twitter: https://twitter.com/bpol_nrw
www.bundespolizei.de
Bundesgrenzschutzstraße 100
53757 Sankt Augustin

Original-Content von: Bundespolizeidirektion Sankt Augustin, übermittelt durch news aktuell
Homepage: Bundespolizeidirektion Sankt Augustin | Publiziert durch presseportal.de.