POL-PDMT: Rollstuhlfahrer aus der Lahn gerettet

Bad Ems (ots) – Am 31.05.2019, um 13.30 Uhr befand sich ein
57-jähriger Rollstuhlfahrer am Lahnufer der Insel Silberau und
fischte. Sein Rollstuhl machte sich selbständig und rutschte die
Böschung hinunter in die Lahn. Dem Piloten eines
Rettungshubschraubers, welcher wegen eines anderen Rettungseinsatzes
auf der Insel Silberau gelandet war, wurde dieser Umstand durch
Passanten mitgeteilt. Dieser begab sich sofort zu der Unglücksstelle.
Ein weiterer Helfer war zwischenzeitlich in die Lahn gesprungen und
hatte mit Hilfe eines jungen Mannes, welcher vom anderen Lahnufer zur
Unglücksstelle schwamm die Person gesichert. Alle drei Personen zogen
den Verunglückten aus der Lahn. Er war leicht unterkühlt und wurde
durch weitere Rettungskräfte versorgt. Eine weitere ärztliche
Behandlung war danach nicht mehr erforderlich. Die Person wurde
anschließend nachhause verbracht.

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Montabaur
Polizeiinspektion Bad Ems

Telefon: 02603-9700
www.polizei.rlp.de/pd.montabaur

Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der
Quelle zur Veröffentlichung frei.

Original-Content von: Polizeidirektion Montabaur, übermittelt durch news aktuell

Homepage: Polizeidirektion Montabaur | Publiziert durch presseportal.de.