POL-BI: Nachtrag zu: Gemeinsame Presseerklärung der Staatsanwaltschaft Bielefeld und der Polizei Bielefeld zum Einsatz einer Mordkommission nach Auffinden eines männlichen Leichnams in Herford-Hiddenhausen

Bielefeld (ots) – SI / Bielefeld / Herford Hiddenhausen – Bei dem
am 30.05.2019 aufgefundenen Leichnam handelt es sich um einen
31-jährigen Mann aus Herford.

Gegen 23:10 Uhr ging ein Notruf bei der Kreisfeuerwehrzentrale
ein. Ein Passant meldete eine Person mit starken Verletzungen an der
Kreuzung Bünder Straße/Löhner Straße.

Ein Notarzt stellte daraufhin den Tod des 31-jährigen
Deutsch-Libanesen fest.

Da die Art der Verletzungen auf ein Tötungsdelikt hinwies,
richtete die Polizei Bielefeld eine Mordkommission ein. Die
15-köpfige Mordkommission „Eilshausen“ wird von
Kriminalhauptkommissar Alexander Scholz geleitet.

Nach bisherigen Erkenntnissen steht das Tötungsdelikt in keinem
Zusammenhang mit den Vatertagsfeierlichkeiten.

Die Hintergründe sind nach wie vor unklar. Die Ermittlungen dauern
an.

Rückfragen bitte an:
Polizeipräsidium Bielefeld
Leitungsstab/ Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Kurt-Schumacher-Straße 46
33615 Bielefeld

Sonja Rehmert (SR), Tel. 0521/545-3020
Sarah Siedschlag (SI), Tel. 0521/545-3021
Michael Kötter (MK), Tel. 0521/545-3022
Hella Christoph (HC), Tel. 0521/545-3023
Caroline Bultmann (CB), Tel. 0521/545-3195
Stefan Tiemann (ST), Tel. 0521/545-3222

E-Mail: pressestelle.bielefeld@polizei.nrw.de
https://bielefeld.polizei.nrw/

Außerhalb der Bürodienstzeit: Leitstelle, Tel. 0521/545-0

Original-Content von: Polizei Bielefeld, übermittelt durch news aktuell

Homepage: Polizei Bielefeld | Publiziert durch presseportal.de.