POL-REK: 190531-3: Einsätze der Polizei rund um Vatertag 2019 – Rhein-Erft-Kreis

Rhein-Erft-Kreis (ots) – Insgesamt hat die Polizei
Rhein-Erft-Kreis weniger Einsätze als im Vorjahr zu verzeichnen. Im
letzten Jahr musste die Polizei am Vatertag (10. Mai 2018) insgesamt
240 Einsätze wahrnehmen. In diesem Jahr (30. Mai) waren es 193
Einsätze. Die Einsätze erstreckten sich über diverse Straftaten und
Verkehrsunfälle.

In Erftstadt-Gymnich fiel um 16:55 Uhr einem Zeugen an einer
Absperrung ein Autofahrer auf, da dieser mit deutlich erhöhter
Geschwindigkeit unterwegs gewesen sein soll. Bei einem Wendemanöver
sei er mehrfach fast gegen eine Mauer gefahren. Der Zeuge informierte
die Polizei, die den 30-jährigen Autofahrer aus Köln auf der
Landesstraße (L) 495 an der Anschlussstelle Gymnich antrafen und
anhielten. Bei der Kontrolle stellten die Beamten fest, dass der Mann
unter Alkoholeinfluss stand. Ein Test ergab einen Wert von 1,56
Promille. Die Beamten nahmen den Kölner mit zu einer Wache, wo ihm
ein Arzt eine Blutprobe entnahm. Seinen Führerschein stellten die
Beamten sicher.

Ebenfalls in Erftstadt meldeten Zeugen um 17:30 Uhr ein stehendes
Auto auf der Bundesstraße (B) 265 zwischen Erp und Lechenich. Als die
Polizeibeamten anhielten und ausstiegen, versuchte der 55-jährige
Autofahrer anzufahren, hielt aber nach einem Meter wieder an. Bei ihm
nahmen die Beamten deutlichen Alkoholgeruch wahr. Ein Alkoholtest
ergab einen Wert von 2,42 Promille. Ein Arzt entnahm dem Erftstädter
eine Blutprobe und die Polizisten stellten seinen Führerschein
sicher.

In Brühl fuhr gegen 22:00 Uhr ein 51-jähriger Rollerfahrer aus
Frechen auf der Euskirchener Straße in Richtung Römerstraße. Auf der
Gefällstrecke in Höhe der Hausnummer 10 verlor er die Kontrolle über
sein Kleinkraftrad und stürzte. Der Roller rutschte weiter in ein
parkendes Auto. Dabei erlitt der Frechener leichte Verletzungen, die
durch das Team eines Rettungswagens vor Ort versorgt wurden. An
beiden Fahrzeugen entstand Sachschaden. Polizisten bemerkten
Alkoholgeruch bei dem Verletzten. Ein Atemalkoholtest ergab einen
Wert von 1,36 Promille. Ein Arzt entnahm ihm auf einer Polizeiwache
eine Blutprobe. Die Beamten stellten seinen Führerschein sicher.

In Kerpen sind zwei Männer (beide 33 und aus Kerpen) um 22:45 Uhr
auf dem Geh-/ und Radweg der B 477 in Sindorf mit ihren Rädern
unterwegs gewesen. Einer der beiden Radfahrer stürzte und verletzte
sich dabei schwer. Sein Fahrrad blieb ohne Schaden. Ein Rettungswagen
brachte ihn ins Krankenhaus. Beide Männer standen unter
Alkoholeinfluss (beide 1,86 Promille nach einem Atemalkoholtest).
Aufgrund des Verdachtes des Fahrens unter Alkoholeinwirkung entnahm
ein Arzt beiden eine Blutprobe.

Zudem kam es in Erftstadt-Liblar zu einer Auseinandersetzung, über
die wir in einer gesonderten Pressemitteilung (190531-4: Aggressiver
Täter festgenommen- Erftstadt) berichten. In allen Fällen leiteten
die Beamten Strafverfahren ein. Die Ermittlungen dauern an. (wp)

Rückfragen von Medienvertretern bitte an:

Kreispolizeibehörde Rhein-Erft-Kreis
Leitungsstab/Sachgebiet 2
Polizeipressestelle
Telefon: 02233 52-3305
Fax: 02233 52-3309
Mail: pressestelle.rhein-erft-kreis@polizei.nrw.de
 

Original-Content von: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis, übermittelt durch news aktuell

Homepage: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis | Publiziert durch presseportal.de.