POL-KS: Einbrecher erbeuten aus Rohbau Akku-Werkzeuge im Wert von 2.000 Euro: Polizei sucht Zeugen

Kassel (ots) – Kassel: In der Nacht vom gestrigen Dienstag auf den
heutigen Mittwochmorgen betraten unbekannte Täter einen Rohbau in der
Karl-Kaltwasser-Straße in Kassel, brachen im Inneren mehrere Bautüren
auf und stahlen sämtliche Makita Akku-Werkzeuge einer Baufirma. Die
mit den weiteren Ermittlungen betrauten Beamten der Ermittlungsgruppe
des Baunataler Polizeireviers Süd-West suchen nun Zeugen, die
möglicherweise Verdächtiges wahrgenommen haben und Hinweise auf die
Täter oder ein Fahrzeug, das vermutlich zum Abtransport der Maschinen
benötigt wurde, geben können.

Der Geschäftsführer der bestohlenen Baufirma gab gegenüber den vor
Ort eingesetzten Beamten des Polizeireviers Süd-West an, dass er und
seine Mitarbeiter am Dienstag, gegen 18 Uhr, die Baustelle verlassen
haben. Die gestohlenen Maschinen hatten sie in einem Lagerraum,
welcher mittels einer Stahltür verschlossen wurde, aufbewahrt. Als
die Arbeiter am heutigen Mittwochmorgen, gegen 6:45 Uhr, auf die
Baustelle kamen, sahen sie, dass Unbekannte zwei Stahlbautüren,
offenbar unter Anwendung von „roher Gewalt“ verbogen und aus ihrer
„Klemmvorrichtung“ im Mauerwerk gerissen hatten. Ermittlungen vor Ort
lassen darauf schließen, dass die Täter zielgerichtet den Lagerraum
aufgesucht hatten. Neben den geklauten Akku-Werkzeugen, wie
Akkuschrauber, Winkelschleifer usw., entwendeten die Einbrecher noch
sieben Duschabflussrinnen aus Edelstahl, vom Hersteller Vigour, zum
Nachteil einer Sanitär- und Heizungsfirma. Die Höhe des geschätzten
Stehlgutes beläuft sich auf rund 2.000 Euro. Durch das Aufbrechen und
Umbiegen der Türen ist der Baufirma ein Sachschaden von ca. 1.000
Euro entstanden.

Die Ermittler des Polizeireviers Süd- West bitten Zeugen, die in
der Nacht von Dienstag auf Mittwoch im Bereich des Rohbaus in der
Karl-Kaltwasser-Straße verdächtige Personen oder Fahrzeuge gesehen
haben und Hinweise auf diese geben können, sich unter der Tel.: 0561-
9100 bei der Kasseler Polizei oder direkt unter der Tel.: 0561- 910
2620 beim Polizeirevier in Baunatal zu melden.

Tabea Spurek Pressestelle Tel. 0561 – 910 1020 E-Mail:
poea.ppnh@polizei.hessen.de

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Nordhessen
Grüner Weg 33
34117 Kassel
Pressestelle

Telefon: 0561/910 10 20 bis 23
Fax: 0561/910 10 25
E-Mail: poea.ppnh@polizei.hessen.de

Außerhalb der Regelarbeitszeit
Polizeiführer vom Dienst (PvD)
Telefon: 0561-910-0
E-Mail: ppnh@polizei.hessen.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Nordhessen – Kassel, übermittelt durch news aktuell

Homepage: Polizeipräsidium Nordhessen – Kassel | Publiziert durch presseportal.de.