POL-KLE: Sicherheit für Radfahrer im Straßenverkehr / Die Polizei ahndete 97 Verstöße bei Verkehrskontrollen

Kleve / Emmerich (ots) – Beamte der Verkehrsdienstgruppe führten
am Dienstag (03. November 2015) zwischen 06.00 Uhr und 22.00 Uhr
Verkehrsüberwachungen mit dem Schwerpunkt Radfahrkontrollen im
Bereich Kleve und Emmerich durch. Insgesamt wurden 97
Verkehrsverstöße festgestellt. In 56 Fällen kam es zu einem
Fehlverhalten durch Radfahrer. Häufig wurde der falsche Radweg
benutzt oder während der Fahrt mit einem Handy telefoniert. Die
Vergehen ahndete die Polizei mit Verwarngeldern.

51 Verstöße wurden durch Kraftfahrzeugführer begangen. Ein
Autofahrer fuhr unter Einfluss von Betäubungsmitteln. Ihm wurde eine
Blutprobe entnommen. In acht Fällen fuhren Autofahrer zu schnell, in
fünf Fällen war der Sicherheitsgurt nicht angelegt und in fünf Fällen
wurde während der Fahrt das Handy benutzt.

Die Polizei plant weitere Verkehrskontrollen.

Rückfragen bitte an:

Kreispolizeibehörde Kleve
Pressestelle Polizei Kleve
Telefon: 02821 504 1111
E-Mail: pressestelle.kleve@polizei.nrw.de
http://www.polizei.nrw.de/kleve

Homepage: Kreispolizeibehörde Kleve | Publiziert durch presseportal.de.