POL-WES: Borken/Schermbeck – 13 Transporter stillgelegt Gemeinsame Pressemitteilung der Kreispolizeibehörden Wesel und Borken

Wesel (ots) – Im Rahmen eines Ermittlungsverfahrens wegen
Verstoßes gegen das Pflichtversicherungsgesetz für
Kraftfahrzeughalter suchte ein Polizeibeamter des Borkener
Bezirksdienstes am Mittwoch das Firmengelände des betroffenen
Transportunternehmens in Schermbeck auf.

Er überprüfte die dort stehenden fünf Auslieferungsfahrzeuge.
Dabei stellte sich heraus, dass alle zur Entstempelung ausgeschrieben
waren, da kein gültiger Kfz-Versicherungsvertrag vorlag.

Während der Anwesenheit des Beamten kehrten acht
Auslieferungsfahrer von ihren Touren zurück und wurden durch den
Beamten überprüft. Das erschreckende Ergebnis: Auch diese acht
Transporter waren wegen fehlenden Versicherungsvertrages zur
Entstempelung ausgeschrieben.

Die Kennzeichen der Fahrzeuge wurden entstempelt und gegen die
acht Fahrer sowie die beiden Halter (einer sechs, der andere zwei
Fahrzeuge) Strafverfahren eingeleitet.

Rückfragen bitte an:

Kreispolizeibehörde Borken
Pressestelle
Frank Rentmeister
Telefon: 02861-900-2200
http://www.polizei.nrw.de/borken/

Original-Content von: Kreispolizeibehörde Wesel, übermittelt durch news aktuell

Homepage: Kreispolizeibehörde Wesel | Publiziert durch presseportal.de.