POL-ME: Leichter Personen- und hoher Sachschaden – Velbert – 1905119

Die Unfallstelle an der Mettmanner Straße in Velbert - Foto: © Polizei Mettmann

Mettmann (ots) –

Am späten Montagabend des 20.05.2019, gegen 21.50 Uhr, kam es auf
der innerörtlichen Mettmanner Straße (K32) in Velbert-Mitte zu einem
Verkehrsunfall mit Personen- und Sachschaden. Ein 38-jähriger Mann
aus Ratingen befuhr die Straße mit seinem schwarzen PKW VW Touran in
Richtung Innenstadt. Als ein vorausfahrender silbergrauer PKW Ford
Focus seine Geschwindigkeit verringerte und langsamer wurde, wollte
der Ratinger dieses Fahrzeug überholen. Als der Überholvorgang aber
gerade erst begonnen hatte, bog die 20-jährige Fahrerin des
vorausfahrenden Fords nach links in eine Grundstückszufahrt ab.

Es kam zur schweren Kollision der zwei PKW. Dabei zog sich die
20-jährige Velberterin leichte Verletzungen zu. Ein angeforderter
Rettungswagen brachte sie in eine örtliche Klinik, welche die
Patientin jedoch nach ambulanter ärztlicher Behandlung wieder
verlassen konnte. Der VW-Fahrer blieb nach eigenen Angaben
unverletzt. An den zwei nach dem Unfall nicht mehr fahrbereiten
Unfallfahrzeugen entstand ein geschätzter Gesamtsachschaden in Höhe
von mindestens 22.000,- Euro.

Rückfragen von Medienvertretern/Journalisten bitte an:

Kreispolizeibehörde Mettmann
– Polizeipressestelle –
Adalbert-Bach-Platz 1
40822 Mettmann

Telefon: 02104 / 982-1010
Fax: 02104 / 982-1028

E-Mail: pressestelle.mettmann@polizei.nrw.de
http://www.polizei.nrw.de/mettmann

Original-Content von: Polizei Mettmann, übermittelt durch news aktuell
Homepage: Polizei Mettmann | Publiziert durch presseportal.de.