FW-DT: Tief „Axel“ trifft Teile Detmolds

Detmold (ots) –

Zu ca. 25 Einsätzen wurde die Detmolder Wehr am frühen Montagabend
gerufen. Vollgelaufene Keller und überschwemmte Straßen hielten die
Kräfte bis in die späten Abendstunden in Atem.

Besonders brisant war ein PKW, dessen Fahrer eine Wasserfläche
falsch einschätzte und nicht mehr aus eigener Kraft weiterfahren
konnte. Ein Einsatzfahrzeug, das eigentlich zu einer anderen
Einsatzstelle alarmiert wurde, leistete Hilfe und sperrte die
Abbiegespur an der Ernst-Hilker-Straße in Fahrtrichtung Lemgo. Grund
für die Überschwemmung war ein verstopfter Gully. Dieser wurde von
Schmutz befreit, sodass das Wasser ablaufen konnte.

Im Einsatz waren das hauptamtliche Personal, die Löschgruppen
Brokhausen, Bentrup und Hiddesen sowie der Löschzug Mitte.

Da sich das Wetter erst in der Nacht beruhigen soll, kann es noch
zu weiteren Einsätzen kommen.

Rückfragen bitte an:

Feuerwehr Detmold
Pressesprecher im Einsatzdienst
Christopher Rieks
Telefon: +49 (0)160 9062 1826
E-Mail: pressesprecher@feuerwehr-detmold.org
www.feuerwehr-detmold.org

Original-Content von: Feuerwehr Detmold, übermittelt durch news aktuell

Homepage: Feuerwehr Detmold | Publiziert durch presseportal.de.