POL-LIP: Detmold. 19 Handyverstöße am Steuer – Lipper Bilanz zum landesweiten Kontrolltag „Ablenkung im Straßenverkehr“.

Lippe (ots) – Die Kreispolizeibehörde Lippe zieht ein positives
Fazit zu dem landesweiten Kontrolltag zur Ablenkung im
Straßenverkehr. Die Beamten aus Lippe hielten insgesamt 169 PKW und 9
LKW an. Besonders die Nutzung von Mobiltelefonen stand im Fokus des
Kontrolltags. Telefonieren und Texten am Steuer oder auf dem Fahrrad
erhöhen das Unfallrisiko erheblich. Kein Anruf, keine Instastory,
Sprach- oder Textnachricht kann so wichtig sein, dass man dafür das
eigene Leben aufs Spiel setzt und Mitmenschen gefährdet. Mit dem
Handy am Steuer wurden im Kreis Lippe 19 Fahrer erwischt. Bei den
Kontrollen zum Aktionstag wurden außerdem diverse Gurt- sowie
Rotlichtverstöße festgestellt. In Detmold fiel den Beamten ein Mofa
auf, welches deutlich schneller als die erlaubten 25 km/h fuhr. Bei
der anschließenden Kontrolle wurde bei dem 29-Jährigen Fahrer
festgestellt, dass er lediglich im Besitz einer Mofaprüfbescheinigung
war. Zudem besteht der Verdacht, dass er das Fahrzeug unter Einfluss
von Drogen führte. Dem Fahrer wurde eine Blutprobe entnommen und das
Mofa sichergestellt.

Pressekontakt:

Polizei Lippe
Pressestelle
Dr. Laura Merks
Telefon: 05231 / 609 – 5050
Fax: 05231 / 609-5095
E-Mail: Pressestelle.Lippe@polizei.nrw.de
www.polizei.nrw.de/lippe

Original-Content von: Polizei Lippe, übermittelt durch news aktuell

Homepage: Polizei Lippe | Publiziert durch presseportal.de.