POL-HM: Geschwindigkeitsüberwachung an einem Unfallschwerpunkt

Bad Pyrmont (ots) – Am 23.04.19 wurde in der Zeit von 11:40 bis
15:00 Uhr von der Polizei Bad Pyrmont die gefahrene Geschwindigkeit
auf der Landesstraße 430 zwischen Bad Pyrmont und dem Ortsteil Hagen
überwacht. Der sogenannte Hagener Berg war im vergangenen Jahr
Unfallschwerpunkt, fast ausschließlich auf Grund überhöhter
Geschwindigkeit. Die Messung erfolgte im Bereich der 70er Zone,
oberhalb der gefährlichen Kurven. Von der eingesetzten
Geschwindigkeitsüberwachungsanlage „ESO 3.0“ wurden insgesamt ca.
1200 Fahrzeuge geprüft. „Geblitzt“ wurde ab vorwerfbaren 11 km/h
Überschreitung, sodass auf dem Tacho der Fahrzeuge mindestens 90 km/h
angezeigt worden sein dürfte. Auf ein unmittelbares Anhalten der
Temposünder wurde verzichtet, stattdessen werden die Halter der
Fahrzeuge in den nächsten Tagen angeschrieben. 38 der gemessenen
Fahrzeuge lagen im Bereich, der durch Verwarngelder von 20,- oder
30,- Euro geahndet werden kann. Weitere 10 lagen im Bereich einer
Ordnungswidrigkeitenanzeige, die mindestens 70,- Euro Bußgeld, eine
Bearbeitungsgebühr von 28,50 Euro und einen Punkt in Flensburg zur
Folge hat. Zwei weitere, den Tagesschnellsten, werden
Überschreitungen von 47 und 48 km/h vorgeworfen, wofür Bußgelder von
160,- Euro plus Bearbeitungsgebühr, zwei Punkte in der
Verkehrssünderdatei und einen Monat Fahrverbot vorgesehen sind. Bei
diesen Fahrzeugen handelte es sich im Übrigen nicht um Motorräder!

Rückfragen bitte an:

Polizeikommissariat Bad Pyrmont
Polizeiinspektion Hameln-Pyrmont/Holzminden
PHK Schiffling
Telefon: 05281/94060
E-Mail: poststelle@pk-bad-pyrmont.polizei.niedersachsen.de
http://www.pd-goe.polizei-nds.de/dienststellen/pi_hameln_pyrmont_holz
minden/

Original-Content von: Polizeiinspektion Hameln-Pyrmont/Holzminden, übermittelt durch news aktuell

Homepage: Polizeiinspektion Hameln-Pyrmont/Holzminden | Publiziert durch presseportal.de.