POL-ESW: Wildunfälle

Eschwege (ots) – Um 05:27 Uhr befuhr heute früh ein 41-jähriger
Pkw-Fahrer aus Eschwege die B 452 in Richtung Reichensachsen. Ca. 100
Meter nach der Einmündung zum „Himmelreich“ kam plötzlich ein Reh aus
dem Straßengraben gesprungen und wurde von dem Pkw erfasst. Das Tier
verendete an der Unfallstelle; Sachschaden am Pkw: ca. 1000 EUR.

Mit einem Wildschwein kollidierte bereits am Ostermontag ein
75-jähriger Pkw-Fahrer aus Frankfurt am Main. Um 21:55 Uhr befuhr der
75-Jährige die L 3459 zwischen Stadthosbach und Thurnhosbach, als das
Wildschwein die Fahrbahn querte und den Pkw streifte. Das Tier lief
anschließend weiter und hinterließ am Fahrzeug einen Sachschaden von
ca. 500 EUR.

Pressestelle PD Werra-Meißner, KHK Künstler

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Nordhessen
Polizeidirektion Werra-Meißner
Niederhoner Str. 44
37268 Eschwege
Pressestelle

Telefon: 05651/925-123
E-Mail: poea.werra.meissner@polizei-nordhessen.de

Original-Content von: Polizei Eschwege, übermittelt durch news aktuell

Homepage: Polizei Eschwege | Publiziert durch presseportal.de.