POL-ME: Randalierer bewerfen Haus mit Steinen: Polizei ermittelt – Erkrath – 1904143

Symbolbild - Foto: © Polizei Mettmann

Mettmann (ots) –

Am frühen Mittwochmorgen (24. April 2019) haben Unbekannte eine
Doppelhaushälfte am Kirchberg in Erkrath-Hochdahl mit Steinen
beworfen. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet um
Zeugenhinweise.

Gegen 5:20 Uhr schreckte der Hausbewohner aus seinem Schlaf, weil
er einen lauten Knall von seiner Haustüre wahrgenommen hatte. Als er
nachschaute, stellte er fest, dass Unbekannte mehrere Steine gegen
seine Haustür geworfen hatten und diese nun stark eingedellt war. Der
Mann bemerkte noch, wie zwei Personen wegliefen. Daraufhin alarmierte
der Mann die Polizei, welche im Umfeld des Hauses nach möglichen
Tätern fahndete. Allerdings konnte die Polizei keine verdächtigen
Feststellungen machen.

Auf der Aufzeichnung der Überwachungskamera des Hauses waren zum
Tatzeitpunkt vier Personen zu erkennen, die mehrere Steine gegen die
Hauseingangstür warfen. Alle trugen dunkle Pullover bzw. Jacken mit
Kapuzen. Zwei Personen hatten eine helle, zwei Personen eine dunkle
Hose an.

Die Polizei fragt: Wer hat im angegebenen Tatzeitraum am Kirchberg
etwas Verdächtiges beobachtet? Sachdienliche Hinweise nimmt die
Polizei in Erkrath unter der Rufnummer 02104 9480-6450 entgegen.

Rückfragen von Medienvertretern/Journalisten bitte an:

Kreispolizeibehörde Mettmann
– Polizeipressestelle –
Adalbert-Bach-Platz 1
40822 Mettmann

Telefon: 02104 / 982-1010
Fax: 02104 / 982-1028

E-Mail: pressestelle.mettmann@polizei.nrw.de
http://www.polizei.nrw.de/mettmann

Original-Content von: Polizei Mettmann, übermittelt durch news aktuell
Homepage: Polizei Mettmann | Publiziert durch presseportal.de.