POL-MS: Erst zu schnell und dann über Rot

Münster (ots) – Polizisten stoppten am Mittwoch (17.04., 19 Uhr)
den Fahrer eines PS-starken Fahrzeuges auf der Mondstraße.

Der 22-Jährige war auf der Umgehungsstraße bei zulässigen 70 km/h
mit über 120 km/h unterwegs. Ein Beamter des Verkehrsdienstes nahm
die Verfolgung auf und versuchte ihm zu folgen. An der Wolbecker
Straße verließ der 22-jähige Fahrer die Umgehungsstraße.

Vor der dortigen Ampelanlage hatte ein anderer Autofahrer
angehalten, da diese „Rot“ zeigte. Der 22-Jährige überholte das dort
stehende Fahrzeug und fuhr bei „Rot“ über die Kreuzung weiter in
Richtung Mondstraße. Dort konnte der Beamte ihn schließlich anhalten.
Ihn erwartet ein dreistelliger Bußgeldbetrag und Punkte in Flensburg.

Verfasser: Klaus Laackmann

Kontakt für Medienvertreter:

Polizei Münster
Pressestelle
Vanessa Arlt
Telefon: 0251/ 275- 1010
E-Mail: pressestelle.muenster@polizei.nrw.de
http://www.polizei.nrw.de/muenster

Original-Content von: Polizei Münster, übermittelt durch news aktuell

Homepage: Polizei Münster | Publiziert durch presseportal.de.