POL-UL: (UL) Blaubeuren – Auto rammt Bus / Einen Moment war eine junge Frau am Donnerstag nicht aufmerksam, schon war sie verletzt.

Ulm (ots) – Die 18-Jährige fuhr kurz vor 7 Uhr mit ihrem Opel auf
der B28 in Richtung Blaubeuren. Hinter Suppingen war sie ins Gespräch
mit ihrem Beifahrer vertieft. Deshalb übersah sie, dass vor ihr ein
Bus nach links in Richtung Wennenden abbog. Fast ungebremst fuhr die
Frau auf den Bus. Die 18-Jährige wurde dadurch leicht verletzt. An
ihrem Auto entstand Sachschaden von rund 5.000 Euro. Der Beifahrer
blieb unverletzt. Der Fahrer und die beiden Gäste im Bus blieben
ebenfalls unverletzt. Den Schaden am Bus schätzt die Polizei auf rund
10.000 Euro. Der Rettungsdienst kümmerte sich um die Fahrerin. Die
Feuerwehr band das Öl ab, das aus den kaputten Fahrzeugen lief, und
schützte so die Umwelt. Die Straßenmeisterei half, die Strecke für
die Dauer der Unfallaufnahme und bis zur Bergung der Fahrzeuge zu
sperren.

„Die Teilnahme am Straßenverkehr erfordert ständige Vorsicht“,
sagt nicht ohne Grund die Straßenverkehrsordnung. Die Polizei mahnt
deshalb, sich von Mitfahrern und Geräten nicht ablenken zu lassen.
Damit alle sicher ankommen.

++++++++

Wolfgang Jürgens, Tel. 0731/188-1111

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Ulm
Telefon: 0731 188-0
E-Mail: ulm.pp@polizei.bwl.de

Home

Original-Content von: Polizeipräsidium Ulm, übermittelt durch news aktuell

Homepage: Polizeipräsidium Ulm | Publiziert durch presseportal.de.