POL-PPKO: Polizei Koblenz sucht Zeugen nach Brandanschlägen Staatsanwaltschaft setzt 1.000 EUR Belohnung aus

Koblenz (ots) –

In der Nacht zum 10.03.2019 schlug ein unbekannter Täter die
Eingangsscheibe des Restaurants „Schawarma 1001“ in der Moselweißer
Straße 6 ein und warf einen Brandsatz in das Innere des Restaurants.
Dieser konnte gelöscht werden, noch bevor das Gebäude oder
Einrichtungsgegenstände Feuer fingen.

Am 12.03.2019, kam es im gleichen Lokal zu einem weiteren
Brandanschlag. Gegen 21.40 Uhr betrat eine dunkel gekleidete und mit
einem Tuch vermummte Person das Lokal. Diese zündete einen Brandsatz,
den sie in Richtung des Thekenbereichs warf. Hierbei fing die
Inneneinrichtung Feuer. Der Täter flüchtete anschließend unerkannt .

Die Kriminalpolizei bittet Zeugen, die im Bereich der Moselweißer
Straße sowohl am 10. als auch am 12. März 2019 auffällige
Beobachtungen machten, sich unter der Telefonnr.:
0261/103-2690 zu melden.

Für Hinweise, die zur Aufklärung der Tat sowie zur
Täterermittlung führen, hat die Staatsanwaltschaft Koblenz eine
Belohnung in Höhe von 1.000 Euro ausgesetzt.

Über die Zuerkennung und ggf. Verteilung der Belohnung an
Berechtigte wird unter Ausschluss des Rechtswegs entschieden. Die
Belohnung ist ausschließlich für Privatpersonen und nicht für
Beamtinnen und Beamte bestimmt, zu deren Berufspflichten die
Verfolgung von Straftaten gehört. Ebenfalls ausgeschlossen sind
unmittelbar durch die Tat geschädigte Personen

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Koblenz

Telefon: 0261-103-2013, Georg
E-Mail: ppkoblenz.presse@polizei.rlp.de
www.polizei.rlp.de/pp.koblenz

Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der
Quelle zur Veröffentlichung frei.

Original-Content von: Polizeipräsidium Koblenz, übermittelt durch news aktuell

Homepage: Polizeipräsidium Koblenz | Publiziert durch presseportal.de.