POL-BO: Herne / Autofahrerin übersieht Linienbus – Sieben Fahrgäste verletzt

Herne (ots) – Am heutigen 18. April kam es in Herne zu einem
Verkehrsunfall, bei dem sieben Insassen eines Linienbusses verletzt
worden sind.

Gegen 9.50 Uhr beabsichtigte eine Autofahrerin (67), vom Westring
(Fahrtrichtung Norden) kommend, nach rechts auf die
Von-der-Heydt-Straße abzubiegen.

Nach bisherigem Ermittlungsstand achtete die Hernerin dabei nicht
auf die Vorfahrt des Busses (Linie 323), dessen Fahrer (40), als
Linksabbieger vom Westring kommend, die Von-der-Heydt-Straße in
Fahrtrichtung Osten befuhr.

Es kam zur Kollision beider Fahrzeuge, wobei sieben im Bus
befindliche Fahrgäste, die alle in Herne leben, verletzt wurden.

Eine schwerverletzte Frau (34) sowie drei leichtverletzte Personen
wurden mittels mehrerer Rettungswagen in umliegende Krankenhäuser
gebracht. Drei weitere verletzte Personen wollten gegebenenfalls
selbstständig einen Arzt aufsuchen.

Die unfallaufnehmenden Polizeibeamten schätzten die Höhe des
Sachschadens an den fahrbereiten Fahrzeugen auf ca. 5.500 Euro.

Bis 11.05 Uhr blieb die Unfallstelle für den Fahrzeugverkehr
gesperrt.

Rückfragen bitte an:

Polizei Bochum
Pressestelle
Volker Schütte
Telefon: 0234-909 1021
E-Mail: pressestelle.bochum@polizei.nrw.de
https://www.polizei.nrw.de/bochum/

Original-Content von: Polizei Bochum, übermittelt durch news aktuell

Homepage: Polizei Bochum | Publiziert durch presseportal.de.