POL-BOR: Bocholt – Drogen im Straßenverkehr

Bocholt (ots) – Polizeibeamte kontrollierten am frühen
Sonntagabend auf der Hamalandstraße einen 30-jährigen Autofahrer. Er
und seine 26-jährige Beifahrerin hatten jeweils fünf Gramm Marihuana
dabei und der Fahrer schien auch von dieser Droge konsumiert zu
haben. Dies bestätigte auch einen Drogentest, so dass die Beamten die
Weiterfahrt untersagten und Anzeigen vorlegten. Ein Arzt entnahm dem
30-Jährigen eine Blutprobe, um den Drogenkonsum exakt nachweisen zu
können.

Ca. 30 min vorher war bereits ein 61-jähriger Autofahrer
aufgefallen – ebenfalls auf der Hamalandstraße und ebenfalls wegen
des Verdachts auf Beeinflussung durch Drogen. In diesem Fall verlief
der Drogentest positiv auf den Cannabiswirkstoff THC und Amphetamin.

Rückfragen bitte an:

Kreispolizeibehörde Borken
Pressestelle
Frank Rentmeister
Telefon: 02861-900-2200
http://www.polizei.nrw.de/borken/

Original-Content von: Kreispolizeibehörde Borken, übermittelt durch news aktuell

Homepage: Kreispolizeibehörde Borken | Publiziert durch presseportal.de.