POL-ANK: Beschlagnahme von Betäubungsmitte bei einer Durchsuchung in Eggesin

Bilder der aufgefundenen Betäubungsmittel mit Zubehör - Foto: © Polizeiinspektion Anklam

Ueckermünde (ots) –

Bei einer angewiesenen Durchsuchung in einer Wohnung in Eggesin,
ist eine nicht geringe Menge an Betäubungsmittel durch die
Kriminalpolizei mit Unterstützung der Bereitschaftspolizei
beschlagnahmt worden.

Vorausgegangen war, dass sich Mitbewohner des Hauses darüber
beschwerten, dass es im Hausflur und im Kellerbereich extrem stark
nach Betäubungsmittel roch. Bei dem 22 Jährigen Beschuldigten und
seiner 21 Jährigen Mitbewohnerin haben die Beamten ca. 100 Gramm
Cannabisprodukte, 15 Gramm Kokain und 5,4 Gramm “ Crystal Meth“
aufgefunden. Weiterhin ist eine Geldsumme von mehreren Tausend Euro
beschlagnahmt worden, die in 50, 20, und 10 Euroscheinen szenetypisch
gebündelt waren. Ein vorgefertigtes “ Pflanzenzelt“ , war bereits im
Keller aufgebaut, jedoch noch nicht im Betrieb. Diese Anlage dient
der Aufzucht von Cannabispflanzen und befand sich im Keller
zugehörigen Wohnung. Jetzt müssen sie sich für den Besitz und für den
Handel mit Betäubungsmittel verantworten.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Anklam
Jörg-Peter Käding
Telefon: 03971-2513040
E-Mail: pressestelle-pi.anklam@polizei.mv-regierung.de
http://www.polizei.mvnet.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Anklam, übermittelt durch news aktuell
Homepage: Polizeiinspektion Anklam | Publiziert durch presseportal.de.