POL-MFR: (491) Pkw-Aufbrüche rasch aufgeklärt

Nürnberg (ots) – Zivile Beamte der Nürnberger Polizei nahmen am
frühen Dienstagmorgen (09.04.2019) einen 37-Jährigen fest. Er steht
im Verdacht, mehrere Pkw im Stadtteil Großreuth hinter der Veste
aufgebrochen zu haben.

Gegen 03:00 Uhr beobachteten Zeugen einen Mann, der sich angeblich
an geparkten Fahrzeugen im Hans-Heß-Weg zu schaffen machte. Wenig
später stellten die alarmierten Polizisten in diesem Bereich einen
Pkw fest, bei dem eine Seitenscheibe eingeschlagen und das
Handschuhfach durchwühlt worden war.

Im Rahmen der Fahndung nahmen Zivilbeamte der Polizeiinspektion
Nürnberg-Mitte im Schleifweg einen 37-jährigen Mann fest, auf den die
Beschreibung zutraf. Eine Überprüfung ergab, dass der Tatverdächtige
mutmaßliches Diebesgut aus dem vorangegangenen Pkw-Aufbruch bei sich
führte. Im weiteren Umfeld stellten die Polizisten drei weitere
Fahrzeuge fest, die ebenfalls gewaltsam geöffnet worden waren.

Der Kriminaldauerdienst Mittelfranken übernahm die
Spurensicherung. Gegen den 37-jährigen wurde ein Ermittlungsverfahren
wegen des Verdachts des besonders schweren Falls des Diebstahls
eingeleitet. Die Ermittlungen dauern derzeit noch an.

Wolfgang Prehl/n

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken
Polizeipräsidium Mittelfranken Pressestelle
Telefon: 0911/2112-1030
Fax: 0911/2112-1025
http://www.polizei.bayern.de/mittelfranken/

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Homepage: Polizeipräsidium Mittelfranken | Publiziert durch presseportal.de.