POL-EL: Meppen – Neue Polizeichefin besucht die Wasserschutzpolizei

Meppen (ots) –

Die neue Leiterin der Polizeiinspektion Emsland / Grafschaft
Bentheim, Polizeidirektorin Nicola Simon, hat kürzlich die
Wasserschutzpolizei (WSP) in Meppen besucht. Begleitet wurde sie vom
Leiter Einsatz der Inspektion, Kriminaloberrat Klaus Albers, und dem
Vorsitzenden des Personalrats, Erster Polizeihauptkommissar Klaus
Herbers.

Nach einer kurzen Vorstellung der Polizeichefin informierte der
Leiter der Wasserschutzpolizeistation, Polizeihauptkommissar
Heinz-Gerhard Elsen, über die besonderen Aufgaben. Anschließend
nahmen die Besucher an einer Streifenfahrt auf einem der Boote der
WSP teil, um so einen noch näheren Einblick in die Arbeit auf dem
Wasser zu erhalten. Dabei wurde auch deutlich, dass der
Zuständigkeitsbereich der Wasserschutzpolizei sich weit über die
Polizeiinspektion Emsland / Grafschaft Bentheim hinaus erstreckt.

Nicola Simon versprach auch über den ersten Austausch hinaus einen
engen Kontakt mit den Beamten dieser besonderen Polizeieinheit zu
pflegen. Die Wasserschutzpolizei Meppen sorgt mit zwei Booten für
Sicherheit auf den Wasserstraßen von der Grenze zu
Nordrhein-Westfalen bis zur Schleuse Oldenburg. In der Polizeistation
der WSP verrichten neun Polizeibeamte ihren Dienst.

Bild 1 und 2 (von links):

PHK Bernhard Schroer, EPHK Klaus Herbers, KOR Klaus Albers, PD
NicolSimon, PHK Elsen, POK Kleen

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Emsland/Grafschaft Bentheim
Inga Graber
Pressestelle
Telefon: 0591 87 203
E-Mail: pressestelle@pi-el.polizei.niedersachsen.de
http://www.pi-el.polizei-nds.de

Außerhalb der Geschäftszeiten wenden Sie sich bitte an die örtlich
zuständige Polizeidienststelle.

Original-Content von: Polizeiinspektion Emsland/Grafschaft Bentheim, übermittelt durch news aktuell

Homepage: Polizeiinspektion Emsland/Grafschaft Bentheim | Publiziert durch presseportal.de.