POL-RE: Kreis Recklinghausen/Bottrop: Vorsicht! Geldabholer von falschen Polizeibeamten und falschen Enkeln aktuell unterwegs

Recklinghausen (ots) – Heute kam es wieder mehrfach zu Anrufen von
falschen Polizeibeamten oder Enkeltrickbetrügern. Bislang sind
mehrere Anrufe in Castrop-Rauxel und Gladbeck eingegangen. Die Masche
ist wie immer: Angeblich ist die Polizei oder ein Verwandter am
Telefon und will die Wertgegenstände oder Geld abholen. Die
Angerufenen werden bedrängt, das Ersparte herauszugeben oder sogar
von der Bank abzuholen, um es dann an die Betrüger abzugeben. In
einem Fall waren die Betrüger sogar schon erfolgreich und haben Geld
von einer Seniorin in Castrop-Rauxel erbeutet. Das bedeutet, dass die
Geldabholer aktuell vor Ort unterwegs sind. Sie können auch noch in
den umliegenden Städten aktiv werden. Seien Sie vorsichtig und geben
Sie am Telefon keine Auskünfte über Ihr Vermögen. Legen Sie auf, wenn
angebliche Polizeibeamte oder Verwandte Sie nach Ihrem Hab und Gut
ausfragen wollen. Legen Sie auf und wählen die 110! Sprechen Sie mit
Ihren älteren Verwandten über die Masche und warnen Sie Ihre
Mitmenschen. Melden Sie verdächtige Personen!

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Recklinghausen
Ramona Hörst
Telefon: 02361/55-1032
E-Mail: pressestelle.recklinghausen@polizei.nrw.de
www.polizei.nrw.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Recklinghausen, übermittelt durch news aktuell

Homepage: Polizeipräsidium Recklinghausen | Publiziert durch presseportal.de.