POL-F: 190404 – 378 Frankfurt-Bahnhofsviertel: Präventionsstand des Polizeipräsidiums Frankfurt am Main und des Präventionsrates der Stadt Frankfurt mit Fahrradcodierung

Frankfurt (ots) – (ka) Unter dem Motto „Sicher unterwegs sein –
auch im Frühling“ sind der Präventionsrat der Stadt Frankfurt und das
Polizeipräsidium Frankfurt am Main mit Unterstützung des freiwilligen
Polizeidienstes

am Samstag, den 06.04.2018, von 10.00 Uhr – 13.00 Uhr,

in der Kaiserstraße 62-64, gegenüber der neu eröffneten
Kaiserpassage,

mit einem Präventionsstand vertreten. Sie können sich dort rund um
die Themen „Fahrrad“, „Wie schütze ich mich vor Taschen- und
Trickdiebstahl?“ und das vom Präventionsrat angebotene Seminar zur
Stärkung der Zivilcourage „Gewalt – Sehen – Helfen“ informieren und
beraten lassen.

Sollten Sie den Schutzmann vor Ort, Björn Driebold, noch nicht
kennen, dann nutzen Sie die Gelegenheit am Dienstag mit ihm ins
Gespräch zu kommen.

Weiterhin haben Sie die Möglichkeit, ihr Fahrrad kostenlos
codieren zu lassen.

Eine Codierung ist neben mechanischen und elektronischen
Sicherungen ein gutes Mittel, das eigene Fahrrad vor Diebstahl zu
schützen. Mit einem Spezialgerät wird eine persönliche
Identifikationsnummer sichtbar in den Rahmen eingraviert. Dieser Code
gibt Hinweise auf den rechtmäßigen Eigentümer und macht es Dieben
erheblich schwerer, das Diebesgut weiter zu veräußern.

Beachten Sie bitte folgende Hinweise:

– Eigentumsnachweis und Personalausweis werden benötigt

– Fahrradanhänger können ebenfalls codiert werden

– Carbonfahrräder und Kinderfahrräder sind für eine
Fahrradcodierung nicht geeignet

Wir freuen uns auf Ihren Besuch und viele interessante Gespräche.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Frankfurt am Main
Pressestelle
Adickesallee 70
60322 Frankfurt am Main
Direkte Erreichbarkeit von Mo. – Fr.: 07:30 Uhr bis 17:00 Uhr
Telefon: 069 / 755-82110 (CvD)
Fax: 069 / 755-82009
E-Mail: pressestelle.ppffm@polizei.hessen.de
Homepage Polizeipräsidium Ffm.: http://www.polizei.hessen.de/ppffm

 
 
 

Original-Content von: Polizeipräsidium Frankfurt am Main, übermittelt durch news aktuell

Homepage: Polizeipräsidium Frankfurt am Main | Publiziert durch presseportal.de.