POL-PPWP: Eröffnung der Tuning-Saison

Kaiserslautern (ots) –

Pünktlich zum Start der Tuning-Saison am 1. April führten Experten
des Polizeipräsidiums Westpfalz am Montag im Bereich Kaiserslautern
Kontrollen hinsichtlich illegaler Veränderungen an Fahrzeugen durch.

Die Beamten mussten insgesamt 16 Anzeigen fertigen, weil wegen
illegaler Umbauten die Betriebserlaubnis der beanstandeten Fahrzeuge
erloschen war. Entsprechend kommen auf die betroffenen Autofahrer und
Fahrzeughalter nicht nur Bußgelder und Punkte zu, sie erhalten
demnächst auch Post von der Zulassungsstelle, die die „Rückrüstung“
der Fahrzeuge überwacht.

Die Weiterfahrt musste allen beanstandeten Pkw-Fahrern zumindest
so lange untersagt werden, bis die Mängel, die zur Gefährdung anderer
Verkehrsteilnehmer führen könnten, behoben waren.

Ein Auto musste unter anderem wegen seiner extremen „Tieflage“
sichergestellt werden. Es besteht der Verdacht, dass die
Verkehrssicherheit nicht mehr gewährleistet ist. Der Wagen wird von
einem technischen Prüfer inspiziert, um herauszufinden, welche
Veränderungen vorgenommen wurden. Selbst für das beauftragte
Abschleppunternehmen war das Fahrzeug wegen seiner extremen Tieflage
eine echte Herausforderung.

Positiv hervorzuheben ist, dass ausnahmslos alle betroffenen
Fahrer absolut freundlich und zumeist sogar einsichtig waren. Im
Vorfeld über soziale Netzwerke verbreitete Kommentare sprachen von
einer „Hetzjagd“ der Polizei, doch diese Beiträge konnten die Lust am
Saisonstart und das Verständnis für die Kontrollen nicht trüben.
Echten Liebhabern schöner Autos ist daran gelegen, alle technischen
Veränderungen ordnungsgemäß vorgenommen zu haben. „Schwarze Schafe“
werden in der Tuning-Szene nicht geduldet. Die Tipps der
polizeilichen Experten waren willkommen, und am Rande der Kontrollen
konnte man auch mit den Beamten fachsimpeln.

Bei den Gruppen, die sich auf Parkplätzen rund um Kaiserslautern
trafen, um gemeinsam den Saisonstart zu feiern, kam es zu keinerlei
Beanstandungen bezüglich etwaigen auffälligen Fahrverhaltens. Für die
allermeisten also insgesamt ein gelungener Saisonstart.

Als kleine „Preview“ kann jetzt schon gesagt werden, dass am 7.
Juni eine Veranstaltung für Tuner und solche, die es noch werden
wollen, in Kaiserslautern stattfinden wird. Bei dieser Veranstaltung
wird nicht nur erklärt, wie man erkennen kann, ob ein Umbau legal
oder illegal ist, sondern auch wie schnell man in die Strafbarkeit
„rutschen“ kann. Es können dabei auch kritische Fragen gestellt
werden. Das bietet die Möglichkeit die Sichtweisen von
Szene-Angehörigen und Polizei auszutauschen. Informationen zur
Veranstaltungen werden rechtzeitig vorher veröffentlicht.

Das Experten-Team der Polizei wünscht allen auch in diesem Jahr
eine „knitterfreie“ Saison. |erf

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Westpfalz

Telefon: 0631-369-1080
E-Mail: ppwestpfalz.presse@polizei.rlp.de
www.polizei.rlp.de/pp.westpfalz

Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der
Quelle zur Veröffentlichung frei.

Original-Content von: Polizeipräsidium Westpfalz, übermittelt durch news aktuell

Homepage: Polizeipräsidium Westpfalz | Publiziert durch presseportal.de.