POL-KA: (KA) Kronau – Betrunkener überfährt Kreisverkehr und flüchtet

Karlsruhe (ots) – Einen Sachschaden von insgesamt mehreren tausend
Euro verursachte am frühen Sonntagmorgen ein 41-jähriger Autofahrer
bei Kronau, als er mutmaßlich aufgrund seiner Alkoholisierung
geradeaus über einen Kreisverkehr fuhr. Anschließend flüchtete er von
der Unfallstelle.

Nach den bisherigen Erkenntnissen befuhr der Mann kurz vor 07 Uhr
die Landesstraße L555 von Waghäusel kommend in Richtung Autobahn A5.
Vermutlich aufgrund seiner Alkoholisierung in Kombination mit nicht
angepasster Geschwindigkeit fuhr er geradeaus über einen dortigen
Kreisverkehr. Dabei kollidierte er mit einem Straßenschild und im
weiteren Verlauf mit der Leitplanke. Ungeachtet des entstandenen
Schadens, auch an seinem eigenen Fahrzeug, setzte der 41-jährige
zunächst seine Fahrt fort und fuhr auf die Autobahn in Richtung
Süden. Kurz nach dem Rasthof Bruchsal musste er jedoch aufgrund der
Unfallschäden an seinem Ford anhalten.

Bei der anschließenden Kontrolle des Fahrers durch die
informierten Beamten des Autobahnpolizeireviers Karlsruhe ergab ein
Atemalkoholtest einen Wert von über 1,2 Promille. Daher ordneten die
Polizisten die Entnahme einer Blutprobe an und stellten den
Führerschein des Mannes sicher.

Florian Herr, Pressestelle

Polizeipräsidium Karlsruhe
Telefon: 0721 666 1111
E-Mail: karlsruhe.pp.stab.oe@polizei.bwl.de

Home

Original-Content von: Polizeipräsidium Karlsruhe, übermittelt durch news aktuell

Homepage: Polizeipräsidium Karlsruhe | Publiziert durch presseportal.de.