POL-BO: Versuchtes Tötungsdelikt am Hölkeskampring – Polizei fahndet mit Foto und Phantombild nach den Flüchtigen – Zeugen gesucht!

Das Phantombild zeigt den flüchtigen "Alex" - wer weiß

Herne (ots) –

Am 26. November 2018, einem Montag, kam es auf dem Grünstreifen am
Hölkeskampring vor dem Marienhospital in Herne zu einem versuchten
Tötungsdelikt. Zwei Männer stachen und traten auf einen 25-jährigen
Herner ein. Das Opfer wurde lebensgefährlich verletzt.

Wir berichteten am 27.11. und 4.12.2018 an dieser Stelle darüber.
Das Amtsgericht Bochum ordnet nun die Veröffentlichung eines Fotos
und eines Phantombildes der Flüchtigen an.

Nach derzeitigem Kenntnisstand verabredeten sich Täter und Opfer
an dem Montag gegen 14.20 Uhr zu einem „klärenden Gespräch“. Dieses
Gespräch eskalierte und die beiden Männer stachen und traten mehrfach
auf das Opfer ein. Nach einer Notoperation besteht keine Lebensgefahr
mehr für das Opfer.

Durch die umfangreichen Ermittlungen der Mordkommission (MK) 3
konnte ein Tatverdächtiger namentlich ermittelt werden. Dabei soll es
sich um den noch flüchtigen 23-jährigen Ylli KORAQE aus Herne
handeln. Der noch nicht identifizierte ebenfalls flüchtige Mittäter
soll „Alex“ heißen.

Nach dem Tatverdächtigen Ylli KORAQE sucht die Polizei mit dem
beigefügten Foto. Von dem bislang nicht identifizierten „Alex“ wurde
ein Phantombild erstellt.

Die MK 3 fragt nun: Wer kann sachdienliche Angaben zu den
abgebildeten Personen, zu der Identität des „Alex“ bzw. zu deren
Aufenthaltsorten machen?

Hinweise nimmt die Kriminalpolizei unter den Rufnummern (0234)
909-4144 und außerhalb der Geschäftszeit unter der (0234) 909-4441
(Kriminalwache) entgegen.

Rückfragen bitte an:

Polizei Bochum
Pressestelle
Frank Lemanis
Telefon: 0234 909-1020
E-Mail: pressestelle.bochum@polizei.nrw.de
https://www.polizei.nrw.de/bochum/

Original-Content von: Polizei Bochum, übermittelt durch news aktuell
Homepage: Polizei Bochum | Publiziert durch presseportal.de.