POL-MFR: (407) Großer Bruder als Lebensretter

Nürnberg (ots) – Der geistesgegenwärtigen Reaktion ihres großen
Bruders verdankt eine Zweijährige womöglich ihr Leben. Der 9-Jährige
rettete sich und seine Schwester heute Morgen (26.03.2019) in
Nürnberg aus dem brennenden Pkw ihrer Mutter.

Die 31-Jährige war gegen 07:45 Uhr mit ihrem BMW in der
Pfründnerstraße im Nürnberger Osten unterwegs. Dort stellte sie ihren
Pkw ab und brachte ihr 6-jähriges Kind in den Kindergarten. In der
Zwischenzeit warteten die 2- und 9-jährigen Geschwister im Fahrzeug
auf die Rückkehr der Mutter.

Plötzlich bemerkte der 9-Jährige starke Rauchentwicklung und sah
beim Verlassen des Autos den brennenden rechten Hinterreifen. Sofort
befreite er seine Schwester aus dem Fahrzeug und brachte sie ins
Freie. Kurz darauf kam die Mutter zurück.

Die Berufsfeuerwehr Nürnberg konnte trotz schnellen Eingreifens
den Vollbrand des BMWs nicht verhindern. Das Fahrzeug brannte
komplett aus; der entstandene Sachschaden beläuft sich nach ersten
Schätzungen auf ca. 10.000 Euro. Und das Wichtigste: es wurde niemand
verletzt.

Die Ursache des Brandes ist derzeit noch ungeklärt. Die
Ermittlungen der Polizei dauern aber noch an.

Bert Rauenbusch/n

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken
Polizeipräsidium Mittelfranken Pressestelle
Telefon: 0911/2112-1030
Fax: 0911/2112-1025
http://www.polizei.bayern.de/mittelfranken/

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Homepage: Polizeipräsidium Mittelfranken | Publiziert durch presseportal.de.