POL-HF: Gemeinsame Pressererklärung der Kreispolizeibehörden Minden-Lübbecke und Herford – Rücknahme der Öffentlichkeitsfahndung im Vermisstenfall nach 58-jähriger Herforderin

Herford, Minden (ots) – (um) Die Ermittlungen der beiden
Polizeibehörden Minden-Lübbecke und Herford in dem Fall der Suche
nach einer 58-jährigen Herforderin sind abgeschlossen. Die traurige
Gewissheit in diesem Fall ergab sich vor etwa einer Woche. Zwischen
Porta-Westfalica und Minden stellten Zeugen eine unbekannte Tote in
der Weser fest. Die kriminalpolizeilichen Ermittlungen ergaben erst
am Ende durch eine rechtsmedizinische Untersuchung den Hinweis zu der
seit Ende Januar vermissten Frau aus Herford. Im Fall selbst gibt es
keine Anhaltspunkte auf eine Straftat.

Bisherige Meldung
https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/65846/4177630

Rückfragen bitte an:

Kreispolizeibehörde Herford
Pressestelle Herford
(um) Uwe Maser
Telefon: 05221 888 1251
E-Mail: pressestelle.herford@polizei.nrw.de

Original-Content von: Kreispolizeibehörde Herford, übermittelt durch news aktuell

Homepage: Kreispolizeibehörde Herford | Publiziert durch presseportal.de.