POL-PDNW: Gemeinsame Presseerklärung von Polizei, Stadtverwaltung und Feuerwehr zum bisherigen Verlauf des Gimmeldinger Mandelblütenfests

Neustadt/Weinstraße (ots) –

Bei strahlendem Sonnenschein und für diese Jahreszeit angenehmen
Temperaturen wies das Gimmeldinger Mandelblütenfest mit circa 15.000
Zuschauerinnen und Zuschauern die bisher höchste Besucherzahl an
einem Festsamstag auf. Aus polizeilicher Sicht verlief das Fest bis
zum jetzigen Zeitpunkt absolut friedlich. Lediglich die
Menschenmassen bereiteten teilweise intensiven Handlungsbedarf für
alle Helferinnen und Helfer. Da sich alle im Rahmen des
Sicherheitskonzepts auf ein derartiges Szenario vorbereitet hatten,
konnte aufkommenden Gefahren direkt durch geeignete Sperr- und
Umleitungsmaßnahmen begegnet werden, dazu gehörten Straßensperrungen
auf den Anfahrtsrouten ebenso wie kurzzeitige Sperrungen einzelner
Wege auf dem Fest selbst. Über die sozialen Netzwerke informierten
Polizei, Feuerwehr, THW und Veranstalter über die aktuelle Lage. Die
weit überwiegende Mehrzahl der Besucherinnen und Besucher hielt sich
an die Anweisungen und Vorkehrungen. Einige wenige versuchten jedoch
vergeblich durch Diskussionen oder über Schleichwege sich einen
persönlichen Vorteil zu verschaffen. Wenn der morgige Tag in
ähnlicher Art und Weise abläuft, können alle mit dem Fest hoch
zufrieden sein.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Neustadt/Weinstraße

Telefon: 06321-854-0 (bis 18:00 Uhr -207)
E-Mail: pineustadt@polizei.rlp.de

Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der
Quelle zur Veröffentlichung frei.

Original-Content von: Polizeidirektion Neustadt/Weinstraße, übermittelt durch news aktuell

Homepage: Polizeidirektion Neustadt/Weinstraße | Publiziert durch presseportal.de.