POL-HBPP: Anstoß zweier Schiffe beim Überholmanöver

Oestrich-Winkel (ots) – Nach einem Überholmanöver kam es auf dem
Rhein bei Oestrich-Winkel zu einer Berührung zweier
Tankmotorschiffe. Als der erste Beteiligte zum Überholen in der
Bergfahrt ansetzte, konnte er im Radarbild keine Behinderung in
seinem Fahrweg erkennen. Erst als er auf gleicher Höhe des zu
Überholenden war, stellte er fest, dass ihm relativ mittig in der
Fahrrinne mit Tendenz zum Bergfahrweg ein Talfahrer sehr zügig
entgegenkam. Da sich dieser im Radarschatten eines ebenfalls noch vor
dem zu überholenden Tankmotorschiff zu Berg fahrenden Schubverband
befand, konnte er ihn zum Zeitpunkt des Ansetzens zum Überholen nur
schwer erkennen. Um eine Kollision mit dem Talfahrer zu verhindern,
scherte der erste Beteiligte nach dem Passieren des zu Überholenden
zu früh ein,und touchierte dabei mit dem Heck steuerbord den Bug des
überholten Tankmotorschiffes auf der Backbordseite. An beiden
Schiffen entstand Sachschaden.

Rückfragen bitte an:

Hessisches Bereitschaftspolizeipräsidium
Wiesbadener Straße 99
55252 Mainz-Kastel
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Telefon: 06134 – 602 6520 bis 6521
Fax: 06134/602-6529
https://www.polizei.hessen.de/Dienststellen/Hessisches-Bereitschaftsp
olizeipraesidium

Original-Content von: Hessisches Bereitschaftspolizeipräsidium, übermittelt durch news aktuell

Homepage: Hessisches Bereitschaftspolizeipräsidium | Publiziert durch presseportal.de.