POL-GS: Pressebericht Polizei Seesen vom 16.03.2019

Goslar (ots) – Pressebericht PK Seesen vom 16.03.2019

Sachbeschädigung

Am 13.03.2019 gegen 08.30 Uhr kam es im Seesener Jobcenter zu
einer Sachbeschädigung. Ein 41 jähriger Seesener soll beim Verlassen
der Arbeitsagentur, vermutl. aus Frust über einen nicht anwesenden
Sachbearbeiter, mutwillig auf den Türgriff der Ausgangstür geschlagen
haben, sodaß dieser zerbrach. Es entstand ein Schaden in Höhe von
ca.30 Euro. (gol)

Nachbarschaftsärger

Am 14. und 15.03.2019 kam es in einem Seesener Mehrfamilienhaus zu
wechselseitigen Beleidigungen zwischen einem 52 jährigen und einer
51jährigen. Weiterhin bezichtigte man sich gegenseitig der
Sachbeschädigung und des Diebstahls. (gol)

Verkehrsunfall mit Sachschaden

Am 15.03.2019, um 13.15 Uhr, befuhr eine 32jährige Lutteranerin
mit ihrem Pkw die Poststr. in Lutter in Rtg.Ortsmitte. Hierbei kam
sie mit ihrem Fahrzeug nach rechts von der Fahrbahn ab und stieß
gegen eine Sandsteinmauer. Am Pkw und der Mauer entstand Sachschaden
in Höhe von ca. 3.700 Euro. (gol)

Wildunfall

Am 16.03.2019, um 01.05 Uhr, befuhr eine 18jährige Seesenerin mit
ihrem Pkw die B 248 von Lutter kommend in Rtg. Hahausen. Hierbei
erfaßte sie ein Stück Rehwild, welches über die Fahrbahn wechselte.
Das Rehwild verendete vor Ort. Am Pkw entstand Sachschaden in Höhe
von ca. 1500 Euro. (gol)

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Goslar
Polizeikommissariat Seesen
Telefon: 05381-944-0

Original-Content von: Polizeiinspektion Goslar, übermittelt durch news aktuell

Homepage: Polizeiinspektion Goslar | Publiziert durch presseportal.de.