BPOLI S: Mittelfinger gezeigt und Widerstand geleistet

Winnenden (ots) – Ein 34-jähriger Mann hat am Montagabend
(11.03.2019) gegen 18.00 Uhr am Bahnhof in Winnenden zwei Beamten der
Bundespolizei offenbar grundlos seine Mittelfinger gezeigt. Bei der
daurauffolgenden Personenkontrolle widersetzte sich der deutsche
Staatsangehörige zudem den Anweisungen der Polizeibeamten. Im
weiteren Verlauf kam es zu verbalen Provokationen durch den
Tatverdächtigen sowie einem versuchten Schlag in Richtung eines
23-jährigen Bundespolizisten. Während der anschließenden vorläufigen
Festnahme leistete der im Rems-Murr-Kreis wohnende 34-Jährige massiv
Widerstand. Die Bundespolizei hat die Ermittlungen gegen ihn u.a.
wegen des Verdachts der Beleidigung sowie des Widerstands gegen
Vollstreckungsbeamte aufgenommen und sucht in diesem Zusammenhang
nach weiteren Zeugen. Sachdienliche Hinweise zum Vorfall werden unter
der Telefonnummer +49711870350 entgegengenommen.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Stuttgart
Pressestelle
Daniel Kroh
Telefon: 0711 / 55049 – 107
E-Mail: bpoli.stuttgart.oea@polizei.bund.de
www.bundespolizei.de

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Stuttgart, übermittelt durch news aktuell

Homepage: Bundespolizeiinspektion Stuttgart | Publiziert durch presseportal.de.