POL-KS: Kassel: Bewaffnet und Rasierzeug in Einkaufszentrum geklaut – Täter droht U-Haft

Kassel (ots) – Der Ladendiebstahl in einem Supermarkt im Kasseler
Stadtteil Wesertor, den am gestrigen Donnerstagabend zwei Männer
begangen, könnte für einen der beiden Diebe nun mit U-Haft enden. Er
hatte während der Tat ein Messer griffbereit dabei und wurde zudem
bereits in anderer Sache gesucht.

Wie die eingesetzten Beamten des Kasseler Polizeireviers Nord
berichten, rief gegen 19:00 Uhr der Ladendetektiv eines im
Franzgraben befindlichen Einkaufszentrums bei der Polizei an und
teilte mit, dass er zwei Ladendiebe gestellt habe, die sich aber
nicht ausweisen können. Als die Streife vor Ort eintraf, konnte bei
einer Durchsuchung der tatverdächtigen 20- und 21-Jährigen zunächst
das Stehlgut, nämlich Rasierzeug im Wert von knapp 19 Euro
aufgefunden werden. Zusätzlich hatte der 21-jährige, aus Syrien
stammende mutmaßliche Dieb noch ein Messer griffbereit dabei. Diese
Tatsache sowie drei Fahndungen nach dem Aufenthalt des 21-Jährigen,
der zurzeit außerdem ohne festen Wohnsitz ist, führten dazu, dass die
Streife ihn in Polizeigewahrsam nahm. Er soll heute einem Haftrichter
zugeführt werden, um ihn danach möglicherweise in eine JVA einliefern
zu können.

Den zweiten Tatverdächtigen, der nicht gesucht wurde und einen
festen Wohnsitz in Kassel hat, entließen die Beamten, nachdem seine
Personalien feststanden, noch vor Ort. Aber auch gegen ihn leiteten
die Polizisten ein Verfahren wegen Diebstahls ein.

Marcus Weber Pressestelle Tel.: 0561 – 910 1020

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Nordhessen
Grüner Weg 33
34117 Kassel
Pressestelle

Telefon: 0561/910 10 20 bis 23
Fax: 0561/910 10 25
E-Mail: poea.ppnh@polizei.hessen.de

Außerhalb der Regelarbeitszeit
Polizeiführer vom Dienst (PvD)
Telefon: 0561-910-0
E-Mail: ppnh@polizei.hessen.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Nordhessen – Kassel, übermittelt durch news aktuell

Homepage: Polizeipräsidium Nordhessen – Kassel | Publiziert durch presseportal.de.