POL-SZ: Pressemitteilung der Polizeiinspektion Salzgitter / Peine / Wolfenbüttel für den Bereich Salzgitter vom Freitag, 01. März 2019:

Salzgitter (ots) – Gemarkung Steinlah: Verkehrsunfall mit drei
schwer verletzten Personen

Donnerstag, 28.02.2019, gegen 21:35 Uhr

Ein 22-jähriger Autofahrer befuhr am Donnerstagabend mit seinem
PKW die Kreisstraße 81 aus Steinlah kommend in Richtung Haverlah.
Beim Durchfahren einer Rechtskurve kam er auf regenasser Fahrbahn
vermutlich aufgrund nicht angepasster Geschwindigkeit mit seinem PKW
nach links von der Fahrbahn ab. In der Folge prallte der PKW mit der
Beifahrerseite an einen Straßenbaum. Bei dem Unfall wurden der
22-jährige Fahrer schwer, sein 19-jähriger Beifahrer lebensgefährlich
und eine 20-jährige Mitfahrerin ebenfalls schwer verletzt. Alle drei
Personen konnten aus dem PKW geborgen werden, wobei der Fahrer und
der Beifahrer teilweise im Fahrzeug eingeklemmt waren und durch die
Feuerwehr geborgen werden mussten. Die verletzten Personen wurden mit
dem Rettungsdienst in Krankenhäuser gebracht. Am PKW entstand
Totaschaden, er musste abgeschleppt werden. Im Einsatz waren neben
Polizei, Rettungsdienst und Notarzt auch die Feuerwehren aus
Baddeckenstedt, Steinlah, Haverlah und Sehlde sowie ein
Abschleppunternehmen.

Rückfragen bitte an:

Polizei Salzgitter
Pressestelle

Telefon: 05341/1897104
http://www.polizei.niedersachsen.de

Original-Content von: Polizei Salzgitter, übermittelt durch news aktuell

Homepage: Polizei Salzgitter | Publiziert durch presseportal.de.