POL-HH: 190301-7. Zwei vorläufige Festnahmen nach Einbruch in ein Einfamilienhaus in Hamburg-Sasel

Diensthund Arko - Foto: © Polizei Hamburg

Hamburg (ots) –

Tatzeit: 28.02.2019, 12:15 Uhr Tatort: Hamburg-Sasel, Waldweg

Die Polizei hat gestern Mittag unter Einsatz eines Diensthundes
zwei Männer vorläufig festgenommen, die in ein Einfamilienhaus in
Hamburg-Sasel eingebrochen sind. Die weiteren Ermittlungen führt das
örtlich zuständige Einbruchsdezernat (LKA 152).

Nach dem bisherigen Stand der Ermittlungen brachen gestern Mittag
zwei alkoholisierte Deutsche im Alter von 27 und 28 Jahren in ein
Haus im Waldweg ein. Die beiden Männer hatten sich durch eine
Kellertür Zutritt zu dem Haus verschafft.

Aufmerksame Anwohner beobachteten die Tatverdächtigen und
verständigten die Polizei.

Im weiteren Verlauf konnten die Beamten, die mit fünf
Funkstreifenwagen im Einsatz waren, den 28-Jährigen unmittelbar vor
dem Haus festnehmen, während sich der 27-Jährige im Haus versteckt
hielt. Diensthund „Arko“ spürte den Mann im Haus auf, woraufhin ihn
die Beamten festnehmen konnten.

Ein Atemalkoholtest vor Ort ergab bei beiden Tatverdächtigen einen
Wert von rund 2 Promille. Bei einem von ihnen wurde ein Wurfstern
aufgefunden und sichergestellt.

Die beiden Männer wurden nach Abschluss der polizeilichen
Maßnahmen mangels Haftgründen entlassen.

Die weiteren Ermittlungen dauern an.

Jo.

Rückfragen bitte an:

Polizei Hamburg
Pressestelle
Laura John
Telefon: 040/4286-56212
E-Mail: polizeipressestelle@polizei.hamburg.de
www.polizei.hamburg

Original-Content von: Polizei Hamburg, übermittelt durch news aktuell
Homepage: Polizei Hamburg | Publiziert durch presseportal.de.