POL-SZ: Pressebericht der Polizeiinspektion Salzgitter/ Peine/ Wolfenbüttel für den Bereich Salzgitter vom 01.03.2019

Salzgitter (ots) – Verkehrsunfälle

Am Donnerstag, um 07:30 Uhr, kam es an der Kreuzung „Hinter dem
Salze“/ „Tillystraße“ in Salzgitter zu einem Verkehrsunfall. Ein 20-
jähriger PKW- Fahrer aus Salzgitter übersah beim Abbiegen in die
Straße „Hinter dem Salze“, den von rechts kommenden PKW eines 54-
Jährigen aus Salzgitter, welcher die Straße „Hinter dem Salze“ befuhr
und in die Tillystraße einbiegen wollte. Es kam zum Zusammenstoß der
beiden Fahrzeuge, wodurch der 54- Jährige leicht verletzt wurde. Es
entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 10.000 Euro.

Zu einem weiteren Verkehrsunfall kam es am Donnerstag, um 09:20
Uhr, auf der B 248, Braunschweiger Straße Ecke Breslauer Straße. Ein
21- Jähriger aus Langelsheim wollte mit seinem LKW die Fahrspur
wechseln und übersah dabei den PKW eines 65- Jährigen aus Goslar.
Durch den Zusammenstoß wurde die 74- Jährige Beifahrerin leicht
verletzt. Die Schadenshöhe der beschädigten Fahrzeuge beträgt ca.
4.000 Euro.

Verkehrsunfallflucht

Ein bislang unbekannter Fahrzeugführer beschädigte am Donnerstag,
in der Zeit zwischen 06:25 Uhr und 07:10 Uhr, einen in einer
Parkbucht im Zwölfackerweg in Salzgitter- Gebhardshagen abgestellten
VW Up. Der Fahrer entfernte sich anschließend vom Unfallort, ohne
sich um den von ihm angerichteten Schaden in Höhe von ca. 1.000 Euro
zu kümmern.

Zeugen werden gebeten, sich mit der Polizei in Gebhardshagen,
Telefon 05341/ 5341, in Verbindung zu setzen.

Rückfragen bitte an:

Polizei Salzgitter
Pressestelle

Telefon: 05341/1897104
http://www.polizei.niedersachsen.de

Original-Content von: Polizei Salzgitter, übermittelt durch news aktuell

Homepage: Polizei Salzgitter | Publiziert durch presseportal.de.