POL-HN: Pressemitteilung des Polizeipräsidiums Heilbronn vom 01.03.2019 mit Berichten aus dem Stadt- und Landkreis Heilbronn

Heilbronn (ots) – Heilbronn-Frankenbach: Schwarzer Caddy gesucht

Einen schwarzen VW-Caddy mit einem älteren, weißhaarigen Fahrer
sucht das Polizeirevier Heilbronn-Böckingen. Der Mann steht im
Verdacht am Mittwochmittag, gegen 12.15 Uhr mit seinem VW beim
Ausparken in der Krichhausener Straße rückwärts gegen einen geparkten
Ford S-Max gestoßen zu sein. Anschließend flüchtete der Unbekannte
und hinterließ 1.500 Euro Sachschaden. Das Polizeirevier
Heilbronn-Böckingen sucht Zeugen des Vorfalls. Hinweise werden unter
der Telefonnummer 07131 204060 entgegengenommen.

Heilbronn: Unfallflucht mit 2,2 Promille

Obwohl ihr Fahrzeug nach einer Kollision mit einem Baum schon auf
der Felge fuhr, versuchte eine 40-jährige Frau am
Donnerstagnachmittag, gegen 17.40 Uhr, sich mit ihrem Wagen von der
Unfallstelle in der Stuttgarter Straße zu entfernen. Die Dame war
zuvor aus der Max-Planck-Straße her kommend, in die Stuttgarter
Straße eingebogen und verlor hierbei, vermutlich aufgrund ihrer
alkoholischen Beeinflussung, die Kontrolle über den Pkw, kam nach
links in den Mittelstreifen und kollidierte dort fast frontal mit
einem Baum. Von der Stuttgarter Straße bog sie nach rechts in die
Herbert-Hoover-Straße ab. Nach circa 100 Metern hielt sie den Wagen
an. Glücklicherweise blieben zwei ordnungsgemäß in Kindersitzen
gesicherte Kinder im Fahrzeug beim Unfall unverletzt. Ein
Atemalkoholtest ergab 2,2 Promille. Am Fahrzeug entstand ein Schaden
in Höhe von 8.000 Euro. Der Schaden am Baum wird auf 1.000 Euro
geschätzt. Neben einer Blutprobe musste die Frau auch ihren
Führerschein abgeben.

Schwaigern: Rotes Fahrzeug gesucht

Einen roten Pkw sucht das Polizeirevier in Lauffen. Der unbekannte
Fahrer dieses Autos beschädigte in der Zeit von Dienstag, 23.45 Uhr
und Mittwoch, 15.30 Uhr, einen in der Gemminger Straße am rechten
Fahrbahnrand in Richtung Ortsmitte geparkten Toyota Avensis. Zeugen
die den Unfall beobachten konnten werden darum gebeten, sich beim
Polizeirevier in Lauffen, Telefon 07133 2090, zu melden. Der
entstandene Sachschaden wird auf 3.000 Euro geschätzt.

Leingarten: Zeugen nach Unfall gesucht

Ein Beteiligter eines Verkehrsunfalls auf der Bundesstraße 293,
kurz vor Einmündung zur Liebigstraße, entfernte sich am
Donnerstagnachmittag, gegen 14.15 Uhr, unerlaubt von der
Unfallstelle. Sein roter Wagen war das dritte in den Unfall
verwickelte Fahrzeug. Zunächst war die Fahrerin eines Opel Combo am
Donnerstagnachmittag, gegen 14.15 Uhr, vermutlich infolge von
Unachtsamkeit auf einen Toyota Aygo aufgefahren und hat diesen
hierbei auf den roten Kombi aufgeschoben. Der Kombi-Fahrer hat von
der Toyota-Fahrerin 50 Euro gefordert und ist weitergefahren. Er hat
somit Geld von einer Unfallbeteiligten gefordert und bekommen, die
nichts für den Unfall konnte. Zeugen des Unfalls, sowie der
beteiligte Kombifahrer, werden darum gebeten, sich mit dem
Polizeirevier in Lauffen, Telefon 07133 2090, in Verbindung zu
setzen.

Möckmühl: Wer wurde gefährdet?

Die Polizei in Neckarsulm hat die Ermittlungen gegen den Fahrer
eines schwarzen Mazdas aufgenommen. Der 28-Jährige soll auf seiner
Fahrt über das Brandhölzle in Richtung Autobahn gleich mehrere ihm
entgegenkommende Fahrzeuge gefährdet haben, sodass diese ausweichen
mussten. Der Neckarsulmer Polizei gelang es den Fahrer zu stoppen und
einer Kontrolle zu unterziehen. Hierbei war alles in Ordnung. Wer am
Donnerstag durch die Fahrweise des Mannes gefährdet wurde, möge sich
beim Polizeirevier in Neckarsulm, Telefon 07132 93710, melden.

Obergriesheim: Leichtverletzte nach Unfall

Beim Einbiegen aus der von Duttenberg kommenden Kreisstraße auf
die nach Obergriesheim führende Straße, übersah eine 49-jährige
Audi-Fahrerin am Donnerstagmorgen, gegen 7 Uhr, einen von rechts
kommenden Seat Leon. Der Seat wurde durch den Aufprall nach rechts
von der Fahrbahn abgewiesen und kam auf der rechten Fahrzeugseite zum
Liegen. Die 25-jährige Seat-Fahrerin wurde hierbei leicht verletzt.
An den beiden Pkw entstand ein Sachschaden in Höhe von circa 10.000
Euro.

Untergruppenbach: Sattelzugfahrer gesucht

Ein bislang nicht bekannter Sattelzugfahrer hat mit seinem Gespann
am Mittwochmittag, zwischen 14.40 Uhr und 15.15 Uhr, einen Hecke am
Friedhof in der Donnbronner Straße in Untergruppenbach beschädigt.
Hinweise zum Lkw und dessen Fahrer nimmt das Polizeirevier in
Weinsberg, Telefon 07134/9920, entgegen.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Heilbronn
Telefon: 07131 104-10 17
E-Mail: heilbronn.pp@polizei.bwl.de

Home

Original-Content von: Polizeipräsidium Heilbronn, übermittelt durch news aktuell

Homepage: Polizeipräsidium Heilbronn | Publiziert durch presseportal.de.