POL-KA: (KA) Karlsruhe – Lkw gerät aufgrund Aquaplaning in Leitplanke

Karlsruhe (ots) – Glück im Unglück hatte heute Morgen ein 44 Jahre
alter Lkw-Fahrer, als er aufgrund von Aquaplaning die Kontrolle über
sein Fahrzeug verlor und in die linke Leitplanke fuhr. Dabei riss der
Tank der Zugmaschine ab und ca. 300 l Dieselkraftstoff liefen aus.
Die Autobahn A 8 musst auf zwei Fahrstreifen für ca. 30 Minuten
gesperrt werden.

Nach bisherigem Kenntnisstand verlor der Fahrer gegen 06.30 Uhr
vermutlich aufgrund der regennassen Fahrbahn die Kontrolle über sein
Gefährt und fuhr in der Folge in die linke Leitplanke bis das
Fahrzeug letztendlich quer auf dem mittleren und rechten Fahrstreifen
stehen blieb. Durch umherfliegende Trümmerteile wurden mehrere
vorbeifahrende Fahrzeuge beschädigt. Die Fahrbahn musste wegen des
ausgelaufenen Kraftstoffs durch eine Spezialfirma gereinigt werden.
Zeitweise kam es zu einer Staubildung von mehr als 6 Kilometer.

Marion Kaiser, Pressestelle

Polizeipräsidium Karlsruhe
Telefon: 0721 666 1111
E-Mail: karlsruhe.pp.stab.oe@polizei.bwl.de

Home

Original-Content von: Polizeipräsidium Karlsruhe, übermittelt durch news aktuell

Homepage: Polizeipräsidium Karlsruhe | Publiziert durch presseportal.de.