POL-MFR: (292) Mordkommission ermittelt nach Auseinandersetzung – Festnahme des Tatverdächtigen

Nürnberg (ots) – Im Nürnberger Stadtteil Höfen kam es am
Mittwochabend (27.02.2019) zu einer folgenschweren Auseinandersetzung
zwischen zwei Männern. Zwischenzeitlich nahm die Polizei den
Tatverdächtigen fest.

In einer Sozialpension in der Sigmundstraße gerieten die beiden
Männer nach derzeitigem Ermittlungsstand gegen 22:00 Uhr aus noch
ungeklärter Ursache aneinander. Im Verlauf der körperlichen
Auseinandersetzung erlitt der 39-jährige Kontrahent des 20-Jährigen
lebensgefährliche Verletzungen. Er wurde vom Rettungsdienst umgehend
in ein Krankenhaus gebracht.

Die Kriminalpolizei Nürnberg hat die Ermittlungen gegen den
20-jährigen Tatverdächtigen aufgenommen. Diesem gelang nach der Tat
zunächst die Flucht.

Der Ermittlungsrichter erließ – auf Antrag der Staatsanwaltschaft
Nürnberg-Fürth – am 28.02.2019 Haftbefehl gegen den 20-Jährigen wegen
des versuchten Totschlags.

Nach intensiven kriminalpolizeilichen Ermittlungen konnten Beamte
der Nürnberger Kriminalpolizei in enger Zusammenarbeit mit dem
Unterstützungskommando Mittelfranken den 20-jährigen Tatverdächtigen
am gestrigen Abend (28.02.2019) festnehmen. Er wird im Laufe des
heutigen Tages dem Ermittlungsrichter zur Prüfung der Haftfrage
überstellt.

Für Auskünfte im weiteren Verlauf des Verfahrens steht die
Staatsanwaltschaft Nürnberg-Fürth zur Verfügung.

Alexandra Federl/n

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken
Polizeipräsidium Mittelfranken Pressestelle
Telefon: 0911/2112-1030
Fax: 0911/2112-1025
http://www.polizei.bayern.de/mittelfranken/

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Homepage: Polizeipräsidium Mittelfranken | Publiziert durch presseportal.de.