POL-REK: 190301-2: Unfallfahrer flüchtete – Pulheim

Rhein-Erft-Kreis (ots) – Ein 26-jähriger Mann versteckte sich
vergeblich in einem Gebüsch vor den Polizisten. Er stand erheblich
unter dem Einfluss von Alkohol und Betäubungsmitteln.

Um 00:05 Uhr fuhr ein 26-Jähriger am Freitag (01. März) mit 1,5
Promille Alkohol und Betäubungsmitteln im Blut mit seinem Auto in der
Hackenbroicher Straße gegen eine Hauswand, nachdem er die Kontrolle
über den Wagen verloren hatte. Er flüchtete leicht verletzt nach dem
Unfall, wurde von Zeugen gesehen und bedrohte diese mit Pfefferspray.
Die Zeugen informierten die Polizei. Die Beamten suchten seine
Wohnanschrift auf, woraufhin der Mann flüchtete. In einem Gebüsch
hockend trafen ihn die Beamten auf einem gegenüberliegenden
Spielplatz an.

Einen Führerschein besaß der 26-Jährige nicht. Ihm wurde eine
Blutprobe entnommen. Die Nacht verbrachte der Mann in einer
Ausnüchterungszelle. (bm)

Rückfragen von Medienvertretern bitte an:

Kreispolizeibehörde Rhein-Erft-Kreis
Leitungsstab/Sachgebiet 2
Polizeipressestelle
Telefon: 02233 52-3305
Fax: 02233 52-3309
Mail: pressestelle.rhein-erft-kreis@polizei.nrw.de
 

Original-Content von: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis, übermittelt durch news aktuell

Homepage: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis | Publiziert durch presseportal.de.