POL-BO: „Wohnungs-Einbruchs-Radar“ – das Polizeipräsidium Bochum informiert wieder über die Verteilung der Wohnungseinbrüche

Bochum, Herne, Witten (ots) –

„Wohnung sichern, aufmerksam sein, ,110′ wählen!“ Das sind die
entscheidenden Handlungsempfehlungen für alle Bürgerinnen und Bürger
im Kampf gegen die Wohnungseinbrecher.

Die Polizei Bochum möchte, dass sich die Menschen in unserem
Revier in ihren eigenen vier Wänden sicher fühlen. Dazu gehört, dass
Sie über die fortlaufende Entwicklung der Einbruchskriminalität in
Bochum, Herne und Witten informiert sind.

Wir stellen Ihnen heute wieder drei Übersichtskarten zur
Verfügung, in der die Wohnungseinbrüche (inklusive Versuche) von 15-
bis 21. Februar 2019 in den einzelnen Stadtteilen verzeichnet sind.
Auch aus Gründen des Datenschutzes verzichten wir darauf, die genauen
Örtlichkeiten der Einbruchstatorte, sprich die Straßen samt
Hausnummern, kartenmäßig zu erfassen.

Wir hoffen, dass sich unsere Bürgerinnen und Bürger noch stärker
mit dem Thema „Wohnungseinbrüche“ beschäftigen, wenn sie sehen, dass
in ihrem „Viertel“ eingebrochen worden ist.

Informationen zu allen Belangen rund um den Schutz vor
Wohnungseinbruch erhalten Sie kostenlos beim Kommissariat für
Kriminalprävention und Opferschutz unter der Rufnummer 0234/909-4040.

Rückfragen bitte an:

Polizei Bochum
Marco Bischoff
Telefon: 0234 9091022
E-Mail: pressestelle.bochum@polizei.nrw.de
https://www.polizei.nrw.de/bochum/

Original-Content von: Polizei Bochum, übermittelt durch news aktuell

Homepage: Polizei Bochum | Publiziert durch presseportal.de.