POL-PDMT: Rennerod / Widerstand gegen Polizeibeamte/ versuchte Körperverletzung/Beleidigung

Westerburg / Westerwaldkreis (ots) – Am Freitagmorgen, dem
01.03.19, um 02.50 Uhr, versuchte ein alkoholisierter 27-jähriger
Mann einen Polizeibeamten mittels Kopfstoß zu verletzen und
beleidigte die Beamten mehrfach auf das übelste.

Nach einer Schlägerei in der Westerwaldhalle in Rennerod zwischen
mindestens drei Beteiligten griffen die Security-Mitarbeiter ein und
versuchten die Personen zu trennen. Daraufhin griff der BS die
Security-Mitarbeiter tätlich an, so dass er zu Boden gebracht werden
musste und gefesselt wurde. Bei Eintreffen der Polizei musste er von
mehreren Security-Mitarbeitern am Boden fixiert werden. Auch durch
die Polizeibeamten ließ er sich nicht beruhigen und war sehr
aggressiv. Zunächst wurden die Polizeibeamten mehrfach übelst
beleidigt. Eine deeskalierende Kommunikation war mit dem Mann nicht
möglich. Als er zum Streifenwagen gebracht werden sollte, versuchte
der gefesselte BS einen Kopfstoß zum Gesicht eines Polizeibeamten,
der nur durch eine schnelle Ausweichbewegung nicht das Gesicht traf.
Der Beschuldigte widersetzte sich aktiv dem Verbringen in den
Streifenwagen. Als er um sich spuckte, wurde ihm eine
Spuckschutzhaube übergezogen. Auf der Dienststelle wurde ihm eine
Blutprobe entnehmen lassen, da er alkoholisiert war und der Verdacht
auf Drogeneinwirkung bestand. Er wurde zur Ausnüchterung in Gewahrsam
genommen. Es wurde kein Beamter verletzt.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Westerburg, Tel.: 02663 / 98 050

Telefon: 02602-9226-0
www.polizei.rlp.de/pd.montabaur

Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der
Quelle zur Veröffentlichung frei.

Original-Content von: Polizeidirektion Montabaur, übermittelt durch news aktuell

Homepage: Polizeidirektion Montabaur | Publiziert durch presseportal.de.