POL-MS: Kreisverkehre in Hiltrup und Gievenbeck im Fokus – Polizisten stellen über 140 Verstöße fest

Münster (ots) – Bei punktuellen Kontrollen im Bereich von
Kreisverkehren in Hiltrup und Gievenbeck mussten Polizisten am
Dienstag (26.2., 15 bis 17 Uhr) über 140 Verkehrsverstöße ahnden.

Am Rondell Meesenstiege/Hünenburg missachteten 44 Autofahrer das
Stop-Schild, 12 Radfahrer fuhren auf der falschen Seite oder auf dem
Gehweg. Fünf weitere nutzten verbotenerweise ihr Mobiltelefon auf dem
Zweirad.

Am Straßenzug Roxeler Straße/Busso-Peus-Straße/Austermannstaße
waren 66 Autofahrer zu schnell. Sechs Radfahrer fuhren nicht auf der
richtigen Straßenseite, drei hatten ihr Smartphone in der Hand. Ein
Radfahrer missachtete die Ampel und fuhr bei Rot.

Darüber hinaus verhängten die Beamten fünf Verwarngelder gegen
Autofahrer wegen Abbiegeverstößen, zwei weitere waren nicht
angeschnallt.

Kontakt für Medienvertreter:

Polizei Münster
Andreas Bode
Telefon: 0251-275-1010
E-Mail: pressestelle.muenster@polizei.nrw.de
http://www.polizei.nrw.de/muenster

Original-Content von: Polizei Münster, übermittelt durch news aktuell

Homepage: Polizei Münster | Publiziert durch presseportal.de.