POL-PPMZ: Mainz-Weisenau – Mit 1,3 Promille von der Fahrbahn abgekommen

Mainz (ots) – Am heutigen Freitag, 2:45 Uhr, befährt ein
21-Jähriger Mainzer mit seinem PKW die Salvatorstraße aus Richtung
Stadtmitte kommend. Im Kurvenbereich in Höhe der Zitadelle er
alkoholbedingt nach rechts von der Fahrbahn ab und fährt gegen ein
Verkehrsschild. Der VW Polo ist nicht mehr fahrbereit und muss
abgeschleppt werden.

Der Einfluss von Alkohol oder anderen berauschenden Mitteln stellt
eine Hauptunfallursache dar. Wer berauscht fährt, gefährdet nicht nur
sich, sondern auch Andere. Gegen den unter Alkoholeinfluss stehenden
Unfallverursacher wurde ein Ermittlungsverfahren wegen
Straßenverkehrsgefährdung eingeleitet. Der Führerschein wurde
sichergestellt und gegen ihn kann eine Freiheitsstrafe bis zu fünf
Jahren oder eine Geldstrafe verhängt werden.

Zudem muss der 21-Jährige im Nachgang zum Strafverfahren die so
genannte medizinisch psychologische Untersuchung (MPU) ablegen, durch
welche weitere Kosten entstehen.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mainz
Pressestelle

Telefon: 06131 65-3011 / 3012 / 3013
E-Mail: ppmainz.presse@polizei.rlp.de
www.polizei.rlp.de/pp.mainz

Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der
Quelle zur Veröffentlichung frei.

Original-Content von: Polizeipräsidium Mainz, übermittelt durch news aktuell

Homepage: Polizeipräsidium Mainz | Publiziert durch presseportal.de.