POL-BS: Gemeinsame Aktion der Polizei und der Stadt Braunschweig – Testkäufe von Alkohol

Braunschweig (ots) – 27./28.02.2019 Braunschweig, Stadtgebiet

Unmittelbar vor dem karnevalistischen Treiben führte die Polizei
gemeinsam mit dem Zentralen Ordnungsdienst (ZOD) der Stadt
Braunschweig Alkoholtestkäufe bezüglich der Einhaltung des
Jugendschutzes durch.

Neben Supermärkten wurden auch Kioske und Tankstellen auf die
Einhaltung der Jugendschutzbestimmungen überprüft.

So wurden am Mittwoch und Donnerstag insgesamt 69 Geschäfte einer
Kontrolle unterzogen. In 20 Fällen wurde an Jugendliche Alkohol
herausgegeben.

Die Zahl der Verstöße ist im Vergleich zu den Vorjahren leicht
zurückgegangen. Waren es in vergangener Zeit ungefähr ein Drittel der
Geschäfte, die Alkohol herausgaben, liegt der prozentuale Anteil bei
den aktuellen Kontrollen bei 29 %.

Die Beauftragte für Jugendsachen bei der Polizei Braunschweig,
Polizeihauptkommissarin Ines Fricke erklärt die Kontrollen zur so
genannten fünften Jahreszeit so: „Alkohol spielt gerade in der
Karnevalszeit bei Jugendlichen eine nach wie vor große Rolle und
führt nicht selten zu peinlichen Situationen und Gewaltstraftaten“

„Die Zahl der Verstöße hat sich gegenüber früheren Kontrollen nur
leicht verringert“, bilanziert Claus Ruppert, Ordnungsdezernent der
Stadt Braunschweig. „Deshalb werden wir – ergänzend zu unserer
Präventionsarbeit – auch künftig gemeinsam überprüfen, ob die
Jugendschutzbestimmungen in Braunschweig eingehalten werden.“

Diejenigen, die den Alkohol an Jugendliche herausgegeben haben,
müssen nun mit einem Bußgeldverfahren rechnen.

Rückfragen bitte an:

Polizei Braunschweig
PI Braunschweig, Öffentlichkeitsarbeit

Telefon: 0531/476-3032 und -3033
Fax: 0531/476-3035
E-Mail: pressestelle@pi-bs.polizei.niedersachsen.de
http://www.polizei-braunschweig.de

Original-Content von: Polizei Braunschweig, übermittelt durch news aktuell

Homepage: Polizei Braunschweig | Publiziert durch presseportal.de.