POL-FR: Riegel-Malterdingen, Bahnhof an der Rheintalstrecke: 2. MELDUNG und TÄTERERMITTLUNG zu „Kaufinteressenten entpuppen sich als Räuber“

Freiburg (ots) – LANDKREIS EMMENDINGEN

Die Ermittler des Kriminalkommissariats Emmendingen konnten einen
17-jährigen deutschen Staatsangehörigen als dringend Tatverdächtigen
für die Räuberische Erpressung vom 12. Februar 2019 am Bahnhof
Riegel-Malterdingen ermitteln (Ursprungsmeldung siehe unten).

Der Jugendliche wurde am 22. Februar 2019 in Freiburg festgenommen
und dem Haftrichter vorgeführt, der Haftbefehl erließ.

Die geraubten Gegenstände konnten weitestgehend sichergestellt
werden.

Die Rolle des Begleiters des 17-Jährigen ist derzeit noch
Gegenstand der andauernden polizeilichen Ermittlungen.

Stand: 01/03/2019

wr

1. Meldung vom 13. Februar 2019, 10.11 Uhr:

Die Kripo Emmendingen ermittelt in einem Fall von Räuberischer
Erpressung, bei dem ein 17-jähriger Jugendlicher am
Dienstagnachmittag (12. Februar) leicht verletzt wurde.

Nach den Erkenntnissen der Polizei trafen sich der 17-Jährige und
sein ein Jahr jüngerer Freund gegen 14.40 Uhr am Bahnhof
Riegel-Malterdingen mit zwei ihnen unbekannten jungen Männern.
Hintergrund des Treffens war, dass der 16-Jährige verschiedene
Gegenstände verkaufen wollte und einer der beiden Unbekannten mit
Namen „Denniz“ (phonetisch) als Kaufinteressent auftrat.

Zu Beginn des Treffens, so die bisherigen Ermittlungen, zog
dieser „Denniz“ plötzlich einen Schlagstock und forderte von dem
16-Jährigen die Herausgabe der angebotenen Gegenstände. So bedroht
übergab der Jugendliche eine Musikanlage und seinen Rucksack, in dem
sich ein Handy, ein Tablet sowie E-Zigaretten befanden.

Als sein Begleiter helfend eingreifen wollte, schlug ihn der
unbekannte „Denniz“ mit dem Schlagstock, wodurch der 17-Jährige
geringfügig verletzt wurde.

Anschließend entfernten sich die beiden Unbekannten mit der Beute
und fuhren kurz darauf mit der Kaiserstuhlbahn in Richtung Riegel-Ort
davon.

Die Unbekannten werden wie folgt beschrieben:

„Denniz“: Etwa 16 bis 20 Jahre alt, ca. 190 cm groß, schlanke
Statur, sehr kurze Haare.

Sein Begleiter: Ebenfalls 16 bis 20 Jahre alt, ca. 185 cm groß,
ebenfalls schlank, blonde hochgegelte Haare.

Die Kripo bittet um Hinweise zu dem Vorfall und zu den beiden
unbekannten Personen. Mitteilungen bitte an das Kriminalkommissariat
Emmendingen, Telefon 07641/582-200.

wr

Medienrückfragen bitte an:
Walter Roth
Polizeipräsidium Freiburg
Pressestelle
Telefon: 0761 882-1013
E-Mail: freiburg.pp@polizei.bwl.de

Home

Original-Content von: Polizeipräsidium Freiburg, übermittelt durch news aktuell

Homepage: Polizeipräsidium Freiburg | Publiziert durch presseportal.de.