POL-UL: (UL) Dornstadt – Sattelzug kippt teilweise um / Weil der Fahrer eines Sattelzugs nießen musste, kam sein Gefährt von der Autobahn ab. Die Folgen waren gravierend.

Ulm (ots) – Am Donnerstagnachmittag befuhr ein 47 Jahre alter
Sattelzuglenker die BAB 8 in Richtung Stuttgart. Kurz nach der
Anschlussstelle Ulm-West musste er nießen, weshalb er das Lenkrad
verriss. Der Truck kam nach rechts von der Fahrbahn ab und fuhr in
eine Böschung. Dadurch kippte der Auflieger auf die Seite, während
die Zugmaschine auf den Rädern stehen blieb. Die Bergung gestaltete
sich schwierig, weshalb zwei der drei Fahrstreifen in Richtung
Stuttgart gesperrt werden mussten. Es bildete sich ein Rückstau von
bis zu 8 Kilometer Länge. Zum Glück blieb der Fahrer unverletzt. Der
Sachschaden beträgt ca. 80.000 Euro. Da der Fahrer kurz vorher über
1.000 Liter Diesel getankt hatte, war die Feuerwehr vor Ort, um den
Kraftstoff umzupumpen und abzubinden. Wieviel Diesel schlussendlich
ins Erdreich gelangte, steht noch nicht fest. Die zuständige
Umweltbehörde wurde informiert. Die Bergung des havarierten
Sattelzugs gestaltet sich schwierig und wird noch bis in die
Nachtstunden andauern.

+++++++++++++++0384417 Polizeiführer vom Dienst/Schni Tel.
0731/188-1111 E-Mail: ulm.pp.fest.flz@polizei.bwl.de

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Ulm
Telefon: 0731 188-0
E-Mail: ulm.pp@polizei.bwl.de

Home

Original-Content von: Polizeipräsidium Ulm, übermittelt durch news aktuell

Homepage: Polizeipräsidium Ulm | Publiziert durch presseportal.de.