POL-RBK: Kürten/Rheinisch-Bergischer Kreis – Auftakt des Straßenkarnevals in Bechen – erste Bilanz

Kürten/Rheinisch-Bergischer Kreis (ots) – Der Auftakt zum
Straßenkarneval verlief an Weiberfastnacht (28.02.) nicht so, wie
sich Einsatzleiter Andreas Weilermann das erhofft hatte.

„Es ist schade, dass bei diesem gutem Wetter und der
hervorragenden Organisation durch die Karnevalsfreunde Bechen eine
Vielzahl von stark alkoholisierten Jugendlichen und Erwachsenen den
Karneval zweckentfremdet haben“ so lautete seine Zwischenbilanz um
17.00 Uhr.

Zu diesem Zeitpunkt mussten die Beamten bereits 5 Störer in
Gewahrsam nehmen (2018: 1) und 12 Platzverweise aussprechen (2018:
1). Nach Schätzungen dürften sich deutlich über 1.000 junge Leute
zwischen Esel und Raiffeisenmarkt versammelt haben, um nicht mit den
Jecken Karneval zu feiern.

Kurz nach 17.00 Uhr musste ein 19-Jähriger mit Widerstand in
Gewahrsam genommen werden. Dabei verletzte sich ein Polizist. Dem
Störer wurde auf der Polizeiwache eine Blutprobe entnommen.
Anschließend konnte er sich auf der Wache abkühlen. (rb)

Rückfragen bitte an:

Kreispolizeibehörde Rheinisch-Bergischer Kreis
Pressestelle
Telefon: 02202 205 120
E-Mail: pressestelle.rheinisch-bergischer-kreis@polizei.nrw.de

Original-Content von: Polizei Rheinisch-Bergischer Kreis, übermittelt durch news aktuell

Homepage: Polizei Rheinisch-Bergischer Kreis | Publiziert durch presseportal.de.